Wimbledon 2017: Von Kate Middleton und Pippa Matthews bis Hugh Grant - Stars auf der Tribüne

In Wimbledon kämpften die besten Tennisspieler der Welt um den Titel - und auf den Tribünen traf sich alles, was Rang und Namen hat. Von Kate und Pippa Middleton bis hin zu Hollywood-Stars: Diese Promis gaben sich in Wimbledon 2017 die Ehre.

Herzogin Kate besucht Wimbledon gleich zum Auftakt am 3. Juli. Am Eröffnungstag schaut sie von der Tribüne aus zu.
Auch Pixie Geldof, George Barnett und Douglas Booth sind am Eröffnungstag unter den Zuschauern in Wimbledon.
Pippa und ihr Bruder James Middleton sorgen an Tag 3 in Wimbledon für eine ordentliche Portion Glamour.
Auch die Eltern von Pippa und James, Michael (v.r.) und Carole Middleton, lassen sich beim prestigeträchtigsten Tennisturnier der Welt blicken.
Der Schauspieler Stephen Fry (l.) besucht am zweiten Tag das Turnier mit seinem Mann Elliott Spencer.
Wie in jedem Jahr gibt sich die Chefredakteurin der Vogue, Anna Wintour (r.), die Ehre.
Die britische Schauspielerin Joanne Froggatt (li.) schaut ebenfalls in Wimbledon vorbei. Sie ist auch hierzulande durch ihre Rolle der Anna in der Serie "Downton Abbey" bekannt.
An Tag 5 in Wimbledon begrüßt David Beckham (re.) den Golfer Sergio Garcia auf der Tribüne.
An Tag 8 besucht Sängerin Ellie Goulding Wimbledon in einem blauen Spitzenkleid von Gucci.
Schauspieler Stanley Tucci (M.), unter anderem bekannt aus "Tribute von Panem", mischt sich ebenfalls unter die Zuschauer auf der Tribüne.
Tag 11 in Wimbledon - und seit dem Start haben sich immer mehr Stars im Center Court blicken lassen. Jude Law wartet nicht bis zum Finale, um sich unter die Tennisfans zu mischen.
Auf der Tribüne kann ein Promi wie Law auch immer wieder alte Bekannte treffen, wie etwa Ex-Rennfahrer Nico Rosberg.
Schauspielerin Hilary Swank gibt sich beim Finale der Frauen zwischen Venus Williams und Garbine Muguruza die Ehre.
Hugh Grant verfolgt das Finale zwischen dem Schweizer Roger Federer und dem Kroaten Marin Cilic am Sonntag.
Hollywood-Stars (fast) unter sich: Beim Finale am Sonntag treffen sich Oscar-Preisträger Eddie Redmayne (li.) und Bradley Cooper.
Später sitzt Eddie Redmayne neben Schauspieler Hugh Grant. Ganz cool verfolgen beide das Spiel mit Sonnenbrille.
Zauberhaft im Blümchenkleid: Bevor Herzogin Kate mit Prinz William und den Kindern am 17. Juli nach Polen und danach Deutschland reist, besucht sie das Wimbledon-Finale 2017.
Begleitet wird sie auch hier von ihrem Ehemann Prinz William, der dem Sieger Roger Federer Applaus spendet.
Neue Themen
Top Themen