Werner Schuster: "Die Disqualifikationen werfen ein schlechtes Licht auf den Sport und auf die FIS"

Ex-Bundestrainer Werner Schuster sieht durch die Disqualifikations-Orgie im Mixed-Wettbewerb, die nur Frauen betraf, einen Schaden für das Skispringen. Es sei "gnadenlos kontrolliert" worden, wo in der Vergangenheit "ein Auge zugedrückt" worden sei: "Das kommt ganz schlecht rüber." Im Skispringen herrsche derzeit "eine schlechte Kultur". © Eurosport