Natalie Geisenberger untermauert mit Bahnrekord ihren Anspruch auf Olympia-Gold

Im dritten von vier Läufen des Rodel-Einzels der Frauen verteidigt Olympiasiegerin Natalie Geisenberger ihre Führung auf beeindruckende Art und Weise. Schon 2014 in Sotschi und 2018 in Pyeongchang hat die 34-Jährige Gold geholt. Dies soll in Peking 2022 nicht anders sein. Geisenbergers Bahnrekord setzt das entsprechende Signal. (Teaserbild: AFP/Daniel Mihailescu) © Eurosport