Rostock (dpa) - Hansa Rostock hat das Comeback in der 2. Fußball-Bundesliga mit einer 1:2 (1:1)-Heimniederlage gegen den SC Paderborn verpatzt.

Neuzugang Tino Semmer (19.) erzielte vor 19 000 Zuschauern das einzige Tor für die Hausherren bei deren Wiedereinstand im bezahlten Fußball nach exakt 14-monatiger Pause. Daniel Brückner (21.) und Nick Proschwitz (81.) trafen für die Ost-Westfalen.

Beide Teams lieferten sich von der ersten Minute an einen offenen Schlagabtausch. Die offensiven Neuzugänge der Rostocker setzten zur Freude der prächtigen Kulisse die ersten Akzente. Verdienter Lohn war die frühe Führung, die aber nur kurz Bestand hatte.

In der Folge versuchte Hansa zwar, wieder mehr Druck zu entfalten. Das gelang aber nur selten. Die beste Gelegenheit hatte noch der eingewechselte Björn Ziegenbein, dessen platzierter Schuss von der Strafraumgrenze knapp das Tor verfehlte (71.). Paderborn machte es besser, nutzte einen Abwehrfehler und ging so als verdienter Sieger vom Feld.