San Siro von oben: Deutschlands WM-Tempel aus dem italienischen Sommer 1990

Im Mailänder Stadtteil San Siro erhebt sich mit dem Giuseppe-Meazza-Stadion einer der Tempel des Fußballs. Die Heimstätte der Stadtrivalen Inter und Milan ist auf dem Weg zum WM-Titel 1990 das Heimstadion der deutschen Mannschaft. Hier kicken damals Matthäus, Brehme, Klinsmann, aber auch Gullit, Rijkaard und van Basten. Hier gewinnt der FC Bayern 2001 die Champions League, hier krönen sich Schalkes Euro-Fighter vier Jahre zuvor zum Sieger im UEFA-Cup. © DAZN