Thomas Tuchel steht bei den Verantwortlichen von Paris Saint-Germain offenbar hoch im Kurs. Sollte PSG seinen derzeitigen Trainer Unai Emery entlassen, soll Tuchel der Favorit auf dessen Nachfolge sein.

Mehr aktuelle Sport-News im Überblick

Thomas Tuchel ist einem Bericht der französischen Sportzeitung "L'Equipe" zufolge Favorit auf den Trainerposten bei Paris Saint-Germain, sollte sich der Klub nach dieser Saison von Unai Emery trennen.

Das Blatt schrieb in seiner Freitag-Ausgabe, Tuchel habe die Verantwortlichen des aus Katar geführten Klubs nicht zuletzt auch mit seinen sehr guten Französisch-Kenntnissen beeindruckt.

Am vorigen Wochenende hatten "Bild" und das Portal sportbuzzer berichtet, Tuchel werde eher nach Paris als - wie vom "Kicker" ursprünglich vermeldet - zum FC Arsenal nach London gehen.

Erneutes frühes CL-Aus könnte Emery letztlich den Job kosten

Unter Emery, dessen Vertrag nach dieser Saison endet, war PSG bereits im Achtelfinale der Champions League an Real Madrid gescheitert und musste die Hoffnungen auf den Gewinn der europäischen Königsklasse einmal mehr früh aufgeben.

PSG-Sportdirektor Antero Henrique verwies in dem Bericht darauf, Emery habe einen gültigen Vertrag mit dem Klub. "Das ist nicht der Moment, um über dieses Thema zu sprechen. Wir sind in einer wichtigen Phase der Saison und müssen viel arbeiten, um unsere Ziele zu erreichen", sagte Henrique einen Tag vor dem Ligapokalfinale des klaren Tabellenführers Paris gegen AS Monaco.

Die "L'Equipe" hatte vor den deutschen Nationalfarben Schwarz-Rot-Gold ein großes Foto von Tuchel und ein kleineres von Bundestrainer Joachim Löw auf ihre erste Seite gestellt und getitelt, Paris setze auf eine deutsche Option.

Löw hatte nach Tuchels kolportierter Absage an den FC Bayern erst in dieser Woche erklärt, für ihn stehe die Weltmeisterschaft im Mittelpunkt. (dpa/tfr)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.