Erneut ist im Amateur-Fußball in Nordrhein-Westfalen ein Schiedsrichter attackiert worden.

Mehr Sport-Themen finden Sie hier

Nach einem Kreisliga-Spiel in Gelsenkirchen am Donnerstagabend wurde der 21 Jahre alte Referee von Zuschauern bedrängt.

Der junge Mann wurde von zwei Unbekannten aus der Gruppe heraus mit Schlägen traktiert und auch am Kopf getroffen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Polizei begleitet Schiri zum Auto

Die Spieler hätten den Mann, der die Flucht in die Kabine antrat, kaum schützen können. Herbeigerufene Beamte begleiteten den Schiedsrichter schließlich zu seinem Auto und leiteten ein Strafverfahren gegen die Tatverdächtigen ein.

Im vergangenen November hatte der Kreis-Fußball-Ausschuss Arnsberg im Sauerland für ein Wochenende alle Meisterschaftsspiele wegen zunehmender "Pöbeleien, Beschimpfungen und Gewalt gegen Schiedsrichter" abgesagt.  © dpa

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2017/2018: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.