Brasilien hat das Achtelfinale der Fußball-WM der Frauen erreicht. Dabei kann sich die Selecao wie so oft bei Top-Spielerin Marta bedanken, die mit dem Treffer zum 1:0 einen Rekord von Miroslav Klose gebrochen hat.

Weitere aktuelle News zur Frauen-WM gibt es hier

Italien, Australien und Brasilien haben bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen in Frankreich das Achtelfinale erreicht. Die Brasilianerinnen setzten sich am Dienstag in Valenciennes knapp mit 1:0 (0:0) gegen Italien durch.

Klose-Rekord gebrochen

Die sechsmalige Weltfußballerin Marta erzielte per Foulelfmeter in der 74. Minute nicht nur den Siegtreffer, sondern auch ihr insgesamt 17. Tor bei Weltmeisterschaften. Damit überholte die 33-Jährige den bisherigen Rekordhalter Miroslav Klose, der 16 Treffer erzielte.

Im anderen Spiel der Gruppe C hatte Australien wenig Mühe beim 4:1 (2:0) gegen WM-Neuling Jamaika. Die Reggae Girlz konnten sich jedoch über ihr erstes WM-Tor von Havana Solaun (49.) freuen. Alle vier Treffer für die Matildas erzielte Samantha Kerr (11./42./69./83. Minute). Italien sicherte sich nur dank der besten Tordifferenz vor Australien und Brasilien den Gruppensieg. Die drei Teams schlossen die Vorrunde mit jeweils sechs Zählern ab.

Duell mit DFB-Elf?

Im Achtelfinale bekommt es Brasilien nun entweder mit der deutschen Mannschaft oder Frankreich zu tun. Italien trifft auf einen Gruppendritten der Staffeln A, B oder F. (mss/dpa)

Frauen-Fußball-WM 2019: Freche Eigenwerbung der DFB-Nationalmannschaft

Frauenfußball wird nach wie vor - vor allem in weiten Teilen der Männer-Welt - belächelt. Frauen, die Fußball spielen, wissen das. Die Frauen, die dies in der Nationalmannschaft und bei der WM auf höchstem Niveau tun, wenden sich in einem frechen Video an alle vorurteilsbeladenen Sport-Fans. © DAZN