Der FC Bayern hat den Meistertitel plötzlich wieder selbst in der Hand – und die nächste Aufgabe könnte vom Papier her nicht leichter sein. Trainer Thomas Tuchel warnt allerdings.

Mehr News zur Bundesliga

Der FC Bayern München hat nach dem Patzer von Borussia Dortmund ab 15:30 Uhr (DAZN) die Rückkehr an die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga fest im Blick. Mit einem Heimsieg gegen Schlusslicht Hertha BSC würde der deutsche Serienmeister um Kapitän Thomas Müller wieder am BVB vorbeiziehen.

Tuchel: Berliner sind nach Trainerwechsel schwerer auszurechnen

Im Sport gebe es immer die Möglichkeit, es wieder gutzumachen, sagte Trainer Thomas Tuchel. Der 49-jährige Trainer muss allerdings die Abwehr umbauen. Nach Außenverteidiger Alphonso Davies fällt auch Innenverteidiger Dayot Upamecano verletzt aus.

Die Berliner sind nach Ansicht von Tuchel nach dem Trainerwechsel zu Pal Dardai schwerer auszurechnen. Umso mehr müsse man sich komplett auf sich fokussieren, sagte Tuchel.

BVB führt Tabelle mit zwei Punken Vorsprung an

Die Dortmunder hatten sich 1:1 vom VfL Bochum getrennt. Zum Ärger über die zwei verspielten Punkte in Bochum kam auch das Unverständnis über Schiedsrichter-Entscheidungen. Noch führt der BVB die Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung an, mit einem Sieg würden die Münchner aber wieder vorbeiziehen und Kurs auf den elften Meistertitel in Serie nehmen. (dpa/sbi)

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.