• Lothar Matthäus übt in seiner neuesten Sky-Kolumne erneut Kritik am vermeintlichen Bayern-Jäger Borussia Dortmund.
  • Lob gibt es aber für einen: Abwehrspieler Nico Schlotterbeck.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat erneut ein Mentalitätsproblem beim vermeintlichen Bayern-Jäger Borussia Dortmund ausgemacht. "Bei Dortmund ist es so, dass viele Leader auf dem Platz stehen, wenn es gut läuft. Wenn es Probleme gibt, verstecken sich alle", schrieb der 61-Jährige in seiner Sky-Kolumne.

Matthäus: "Das kann doch nicht wahr sein"

Von seiner Kritik nahm Matthäus jedoch Fußball-Nationalspieler Nico Schlotterbeck aus, der seit diesem Sommer für den BVB in der Abwehr verteidigt. "Ich würde mir mehr Schlotterbecks in diesem Team wünschen", sagte er.

Auch der "engagierte" und "gute" BVB-Trainer Edin Terzic sei nicht der Grund, dass sich das Team beim jüngsten 2:3 zu Hause gegen Werder Bremen nach einer 2:0-Führung "so kläglich noch drei Tore" eingefangen habe, schrieb Matthäus: "Ich dachte, die wollen am Ende der Saison endlich mal wieder was in den Trophäenschrank stellen. Das kann doch nicht wahr sein." (sbi/dpa)

Lothar Matthäus kritisiert FC Bayern für Umgang mit Lewandowski

Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus hat die Führungsetage von Fußball-Bundesligist FC Bayern München für die Vertragsverhandlungen mit Robert Lewandowski kritisiert.