Das lange Hin und Her hat ein Ende: Mario Götze wechselt vom FC Bayern zurück zu Borussia Dortmund. Danach kann er sich zwei deutliche Seitenhiebe nicht verkneifen.

Direkt nach dem Wechsel vom FC Bayern zurück zu Borussia Dortmund äußerte Mario Götze auf Facebook, dass er den Wechsel vor drei Jahren in die andere Richtung bereut.

Erst Reue, dann versteckter Seitenhieb

Er schreibt: "Als ich 2013 vom BVB zum FC Bayern gewechselt bin, war das eine bewusste Entscheidung, hinter der ich mich heute nicht verstecken will. Drei Jahre später, und mit inzwischen 24 Jahren, blicke ich mit anderen Augen auf meinen damaligen Entschluss. Ich kann gut verstehen, dass viele Fans meine Entscheidung nicht nachvollziehen konnten. Ich würde sie so heute auch nicht mehr treffen!"

Wenig später dann der zweite Seitenhieb in Richtung München. Mario Götze änderte sein Titelbild. Darauf ist er im BVB-Trikot beim Jubeln zu sehen. Der Hintergrund und das Trikot lassen darauf schließen, dass das Bild Götze beim Spiel Borussia Dortmund gegen den FC Bayern am 1. Dezember in München zeigt. Damals erzielte Götze den 1:1-Endstand für Dortmund gegen den FCB.