Pierre-Emerick Aubameyang hat nach schier endlos andauernden Transfer-Posse Borussia Dortmund verlassen und bei Arsenal London angeheuert. BVB-Trainer Peter Stöger zeigt sich nach dem Abgang seines Top-Stürmers nun sogar erleichtert.

Borussia Dortmunds Fußball-Trainer Peter Stöger hat mit Erleichterung auf den Transfer von Angreifer Pierre-Emerick Aubameyang zum FC Arsenal reagiert.

"Ich bin froh, dass die Transferzeit und die Diskussion nun vorbei sind. Es ist eine gute Geschichte, weil wir jetzt Ruhe haben", sagte der Österreicher am Donnerstag.

Peter Stöger überzeugt von Michy Batshuayi

Stöger ist guter Dinge, dass der am Vortag vom FC Chelsea ausgeliehene Aubameyang-Nachfolger Michy Batshuayi die Lücke beim Bundesligisten schließen kann: "Er ist ein fleißiger Stürmer mit einem guten Abschluss. Wir sind ziemlich überzeugt davon, dass er in unser System gut reinpasst."

Der Borussia-Coach stellte einen Einsatz des Neuzugangs bereits im Spiel am Freitag (20:30 Uhr/Eurosport) gegen seinen Ex-Club, den 1. FC Köln, in Aussicht: "Er hat keinen Trainingsrückstand und steht voll im Saft. Wir glauben, dass wir einen giftigen Stürmer bekommen haben. Er möchte Einsatzzeiten, um sich für die belgische Nationalmannschaft zu empfehlen."  © dpa