Das Stürmer-Roulette läuft: Der BVB hat seinen Nachfolger für Pierre-Emerick Aubameyang gefunden, der Wechsel von Michy Batshuayi vom FC Chelsea zu Borussia Dortmund ist fix.

Borussia Dortmund verpflichtet den belgischen Stürmer Michy Batshuayi vom englischen Fußballmeister FC Chelsea.

Der britische Sender BBC berichtete am Mittwochmorgen, der BVB und Chelsea seien sich über ein Leihgeschäft einig. Am Abend bestätigte der BVB den Deal über Twitter.

Demnach wird Batshuayi bis zum Ende der Saison verpflichtet. Über eine Kaufoption macht der Verein keine Angaben.

Sportdirektor Michael Zorc freut sich auf den 24-jährigen Belgier: "Michy ist ein junger, sehr interessanter Stürmer, der durch eine hohe Torquote besticht und sowohl beim FC Chelsea als auch bei Olympique Marseille, in der belgischen Liga und der Nationalmannschaft seine außergewöhnliche Qualität schon unter Beweis gestellt hat."

Batshuayi steht beim FC Chelsea seit Sommer 2016 unter Vertrag. Dort traf er durchschnittlich alle 88,5 Minuten. "Um mein großes Ziel zu erreichen, möchte ich möglichst viel spielen und viele Tore schießen. Im Sommer findet die WM statt", sagte der belgische Nationalspieler. (ms/dpa)  © dpa