Nordhausen (dpa) - Die Handballerinnen des Thüringer HC haben ohne Mühe die dritte Qualifikationsrunde zur European League erreicht.

Mehr News aus Thüringen finden Sie hier

Am Sonntagnachmittag feierte der Bundesligist im Rückspiel der zweiten Qualifikationsrunde einen 42:21 (19:12)-Kantersieg gegen den WAT Atzgersdorf. Bereits das Hinspiel in Österreich hatten die Thüringerinnen deutlich mit 39:24 gewonnen. Beste THC-Werferin war Nationalspielerin Meike Schmelzer mit acht Toren.

Auch beim zweiten Treffen trat schnell ein Klassenunterschied zutage. Nach einem holprigen Start setzte sich der THC mit einem 9:1-Lauf bereits vorentscheidend auf 13:4 ab und konnte es sich in einer Partie mit Trainingsspielcharakter danach leisten, mit den Kräften hauszuhalten. Dennoch bauten die Thüringerinnen ihren Vorsprung bis zum Ende kontinuierlich aus.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen