Erfurt (dpa) - Der Kinofilm "Mission Ulja Funk" ist beim diesjährigen Deutschen Kindermedienfestival in Erfurt mit einem Goldenen Spatzen ausgezeichnet worden.

Mehr News aus Thüringen finden Sie hier

Regisseurin Barbara Kronenberg konnte für ihr Spielfilmdebüt damit am Freitag auch den mit 1500 Euro dotierten Sonderpreis des Thüringer Ministerpräsidenten entgegennehmen, wie die Organisatoren mitteilten.

Das diesjährige Festival wurde hauptsächlich digital ausgetragen. Nur die Kinderjury saß eine Woche lang in Gera im Kino - das Publikum konnte die Filme und Beiträge im Netz streamen. "Es war anders, aber wir haben das Beste daraus gemacht", sagte Festivalleiterin Nicola Jones vor der Preisverleihung.

Im Vergleich zu dem im Vorjahr ebenfalls digitalen Format habe es dieses Mal höhere Zugriffszahlen von Schulklassen gegeben. Die Heimat des "Goldenen Spatzen" bleibe aber das Kino, betonte Jones. "Ich hoffe, dass die nächste Festivalausgabe wieder ins Kino kommen kann."

Im Wettbewerb um die "Goldenen Spatzen", die traditionell von den jungen Juroren vergeben werden, standen in diesem Jahr 33 Film- und Fernsehbeiträge. Sie waren in fünf Kategorien ins Rennen um die begehrten Trophäen gegangen. Das Filmprogramm kann noch bis zum 20. Juni online abgerufen werden. Zum besten digitalen Angebot wurde das gewaltfreie Computerspiel "El Hijo - A Wild West Tale" gekürt.

Das jährlich in Gera und Erfurt ausgetragene Festival gilt als das größte seiner Art in Deutschland. Im kommenden Jahr will der "Goldene Spatz" vom 29. Mai bis 4. Juni wieder Kinder, Familien und Fachbesucher nach Thüringen locken.

© dpa-infocom, dpa:210611-99-956846/2  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen