Erfurt/Jena (dpa/th) - Am Rande einer Anti-Corona-Demonstration in Erfurt hat die Polizei vier Anzeigen und mehr als 70 Platzverweise ausgesprochen.

Mehr News aus Thüringen finden Sie hier

Insgesamt habe die Veranstaltung am Samstag rund 350 Teilnehmer und Zuschauer auf den Domplatz gelockt, teilte die Landespolizeidirektion mit. Die Versammlung gegen Corona-Beschränkungen sei nur als Standkundgebung von der Stadt genehmigt gewesen. Dennoch hätten kleinere Personengruppen versucht, durch die Innenstadt zu ziehen und dabei Widerstand gegen die Polizei geleistet.

Thüringenweit sprach die Polizei von 16 verschiedenen Versammlungen, etwa in Erfurt, Gera und Nordhausen. Das Gros davon sei angemeldet gewesen. Die Teilnehmerzahl wurde mit rund 850 beziffert. In Gera und Nordhausen hätten jeweils etwa 120 Menschen an den Kundgebungen teilgenommen.

Auch in Jena wurde am Samstagnachmittag demonstriert. Dort gingen zahlreiche Menschen für die Aufnahme von Flüchtlingen und die Abschaffung von Flüchtlingslagern auf die Straße.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen