Montabaur (dpa/lrs) - Betrüger haben mit einem Schockanruf bei einer alten Frau im Westerwaldkreis einen vierstelligen Geldbetrag erbeutet.

Mehr News aus Rheinland-Pfalz finden Sie hier

Eine Unbekannte habe sich am Freitagabend bei der Rentnerin aus Montabaur am Telefon als Staatsanwältin ausgegeben und behauptet, der Sohn habe einen Unfall verursacht, teilte die Polizei mit. Sie sollte deshalb einer vermeintlichen Mitarbeiterin eines Amtsgerichts eine hohe Summe Bargeld übergeben. In einem Briefumschlag habe die Frau der unbekannten Abholerin das Geld überreicht. Laut Polizei blieb die angebliche Staatsanwältin die ganze Zeit am Telefon, um die Frau wohl abzulenken. Erst nach der Geldübergabe habe die über 80 Jahre alte Frau ihren Sohn anrufen und dazu befragen können. So sei der Schwindel aufgeflogen. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

© dpa-infocom, dpa:220923-99-877423/2  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen