Mainz (dpa/lrs) - Der FSV Mainz 05 will nicht nur seinen ersten Bundesliga-Sieg nach der Corona-Pause, sondern auch eine besonders böse Niederlage aus der Hinserie wiedergutmachen.

Mehr News aus Rheinland-Pfalz finden Sie hier

Knapp sieben Monate nach einem überdeutlichen 0:8 bei RB Leipzig empfängt das Team von Trainer Achim Beierlorzer heute die Sachsen. "Ich spüre, dass alle das Ergebnis korrigieren wollen", kündigte Beierlorzer vor dem Spiel vor fast leeren Rängen an. Im Sturm hat der Trainer in Jean-Philippe Mateta wieder eine zusätzliche Option. Der Franzose fehlte beim 2:2 in Köln zuletzt wegen einer Sperre nach einer Gelb-Roten Karte.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen