Münster - Zu seinem 150. Geburtstag ehrt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe den Expressionisten Otto Mueller in Münster mit einer Ausstellung.

Mehr News aus Nordrhein-Westfalen finden Sie hier

Vom 20. September bis 2. Februar 2025 zeigt das LWL-Museum für Kunst und Kultur am Domplatz Muellers (1874-1930) Werke und seinen Dialog mit Künstlerinnen und Künstlern aus seiner Zeit. Darunter sind Vertreter der Künstlergruppe "Die Brücke" wie Ernst Ludwig Kirchner und Karl Schmidt-Rottluff, wie der LWL mitteilt.

Vier der gezeigten Werke stammen aus der Sammlung des LWL-Museums, 60 werden aus öffentlichen und privaten Sammlungen beigesteuert. So aus dem Brücke-Museum Berlin, dem Städel Museum Frankfurt am Main, der Albertina in Wien und dem Museum of Modern Art in New York. Laut Ankündigung legen die Ausstellungsmacher einen Schwerpunkt auf die kritische und analytische Aufarbeitung romantisierender und stereotypierender Darstellungen von Minderheiten in Muellers Werk.  © Deutsche Presse-Agentur

Nachrichten aus anderen Regionen
JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.