Ribnitz-Damgarten (dpa) - Eine 27 Jahre alte Autofahrerin hat einen schweren Unfall mit vier Schwerverletzten verursacht, weil sie nach Angaben der Polizei die Vorfahrt missachtete.

Mehr News aus Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier

Auf der L22 in Ahrenshagen (Landkreis Vorpommern-Rügen) sei der Wagen der Frau am Freitag an einer Kreuzung seitlich mit einem beladenen Lkw einer Gerüstbaufirma zusammengestoßen. Der Laster geriet außer Kontrolle und kam auf dem Gehweg zum Liegen.

Die 27-Jährige und ihre beiden vier und sechs Jahre alten Kinder wurden mit schweren Verletzungen ins Klinikum Stralsund verbracht. Der 34-jährige Beifahrer im Lkw erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und kam mit einem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik nach Greifswald. Für die Unfallaufnahme und die Bergung des Lkw musste die L22 mehrere Stunden voll gesperrt werden.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen

Zwei Männer sind am helllichten Tag in Schwerin auf einem parkenden Polizeiauto herumgesprungen und haben dabei Selfies von sich gemacht.

Die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern hat im Jahr 2018 insgesamt 166 Mal von der Telefonüberwachung Gebrauch gemacht.