Wismar (dpa/mv) - Nach einem positiven Corona-Befund bei einem Schüler der 6. Klasse müssen zahlreiche Schüler und Lehrer der Schule Lützow in Quarantäne.

Mehr News aus Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier

Es handelt sich um 82 Schüler der Klassenstufen 5 und 6 und mindestens 8 Lehrer. Die Isolation sei vom Gesundheitsamt des Landkreises Nordwestmecklenburg zunächst bis zum 26. Oktober angewiesen worden, teilte ein Sprecher des Landratsamtes am Sonntag mit.

Für diesen Montag seien Abstrichtests bei allen von der Quarantäne betroffenen Lehrern und Schülern vorgesehen. Eine weitere Testreihe werde es Ende der Woche geben. Je nach Ergebnis könne das Gesundheitsamt dann entscheiden, ob die Quarantäne verkürzt stattfinden könne oder auf die vollen zwei Wochen ausgedehnt werde.

Den Angaben zufolge hatte sich der positiv getestete Schüler im eigenen Haushalt angesteckt. Weitere Kontaktermittlungen im Umfeld der Familie liefen.

Gesundheitsamt und Schulleitung hätten sehr gut und schnell zusammengearbeitet. "Auch gut auf den Ernstfall vorbereitete Schulen tragen dazu bei, solche Fälle schnell zu bewältigen. Jetzt wünsche ich den betroffenen Schülern und Eltern erst einmal, dass die Abstrichtestes keine weiteren positiven Ergebnisse bringen", erklärte Landrätin Kerstin Weiss (SPD).  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen