Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Der Frankfurter Dom ist nach dem Kran-Unfall während des Orkantiefs "Sabine" wieder für Besucher geöffnet.

Mehr News aus Hessen finden Sie hier

Das teilte die Stadt am Freitagnachmittag beim Kurznachrichtendienst Twitter mit. Die Abdichtungs- und Sicherungsarbeiten, die wegen des Schadens nötig waren, seien abgeschlossen. "Der Dom ist ab sofort wieder für Besucher geöffnet", erklärte die Stadt. Während des Orkantiefs war das Kranteil in der Nacht zum Montag auf das Dach gestürzt.

Am Mittwoch wurde der fünf Tonnen schwere Ausleger mit Hilfe zweier Autokräne vom Dach gehievt. Der rund 50 Meter hohe Kran wurde laut Mitteilung der Stadt in den vergangenen Jahren für die Dach- und Fassadensanierung am Dom eingesetzt. Der reguläre Abbau war für Donnerstag (13. Februar) geplant.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen

Die oppositionelle SPD-Landtagsfraktion hat für ihren Vorschlag für eine Landarztquote bei Hessens Medizinstudienplätzen geworben.

Mit ihrem Vorstoß gegen Lohndumping bei der Vergabe öffentlicher Aufträge in Hessen hat die SPD-Fraktion im Landtag gemischte Reaktionen ausgelöst.