Hamburg (dpa/lno) - Ein Hamburger Lebensgroßhändler hat aus Litauen stammende Tintenfischarme zurückgerufen.

Mehr News aus Hamburg finden Sie hier

Bei einer Laborüberprüfung sei ein erhöhter Cadmiumgehalt festgestellt worden, hieß es am Freitag auf dem Portal lebensmittelwarnung.de. Das Schwermetall sei giftig für die Nieren, als krebserregend eingestuft und könne eine Demineralisierung der Knochen verursache. Deshalb sollten Kunden das betroffene Produkt nicht verwenden.

Bei dem Erzeugnis handelt es sich um "Andre's Fish & Friends Riesenkalmar Arme 120 g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 13.12.2023 und 04.03.2024. Hersteller des Produkts sei Baltijos Delikatesai JSC im litauischen Palanga. Die Warnung gelte für Kunden in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen.

© dpa-infocom, dpa:220923-99-875437/2  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen