Potsdam (dpa/bb) - Musikgenuss live und per Stream, aber coronabedingt nicht direkt vor Ort mit Publikum: Die diesjährigen Musikfestspiele Potsdam Sanssouci bieten seit Freitag Kunstgenuss.

Mehr News aus Brandenburg finden Sie hier

Die Veranstaltungen im 30. Jahr der Festspiele stehen nach Angaben der Organisatoren unter dem Motto "Flower Power". Die Konzerte und Veranstaltungen laufen bis 27. Juni.

Die Musikliebhaber erwartet ein Mischung aus Opernstream, Zoom-Konzerten und Interviews sowie eine Künstlerkneipe für echte Gespräche im digitalen Raum. Die Premiere von Georg Philipp Telemanns "Pastorelle en musique" unter der Leitung der Intendantin Dorothee Oberlinger wird live aus dem Schlosstheater des Neuen Palais übertragen. Die Konzerte von Stars der Alten Musik sind in heimischen Wohnzimmern zu erleben - dank Stream.

Publikumsliebling ist in jedem Jahr das Fahrradkonzert. Doch anders als in den Vorjahren mit Konzerten live an der Strecke gibt es diesmal erstmals eine App mit Wegenetz, Musikvideos und Audiofiles. Noch bis Ende September steht die App bereit, vorbereitete Konzerte oder Videos können damit geguckt werden.

Auch auf das Catering und den Pausensekt müssen die Besucher online nicht verzichten: Ein Caterer bietet eine Auswahl von Menüboxen, die auf Bestellung geliefert werden.

© dpa-infocom, dpa:210611-99-956495/2  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen