Berlin (dpa/bb) - Ein Bus der BVG ist in der Nacht auf Sonntag in Berlin-Pankow in einem Straßengraben gelandet und gegen einen Baum geprallt.

Mehr News aus Berlin finden Sie hier

Der Fahrer sei nach Mitternacht mit dem Bus der Linie 154 links von der Fahrbahn im Blankenburger Pflasterweg abgekommen, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Der Grund dafür werde noch ermittelt.

Die "B.Z." hatte berichtet, dass der Busfahrer einem Wildschwein ausweichen wollte und dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er kam mit einer leichten Verletzung in ein Krankenhaus. Laut Polizei waren nur zwei Fahrgäste an Bord, die beide unverletzt blieben. Beim Zusammenstoß mit dem Baum sei der Bus erheblich beschädigt worden.  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen