Nürnberg - Der Nürnberger Flughafen bekommt Zuwachs in Form einer weiteren Airline-Basis: Die Fluggesellschaft Marabu, eine Schwestergesellschaft von Condor, wird am Dürer-Airport künftig bis zu drei Flugzeuge stationieren, wie ein Flughafen-Sprecher mitteilt.

Mehr News aus Bayern finden Sie hier

Ab Oktober dieses Jahres werde ein Flugzeug täglich die Kanarischen Inseln und das ägyptische Hurghada anfliegen. Ab April 2025 sollen es dann drei fest stationierte Flugzeuge sein, die bis zu 50 Mal pro Woche zu 14 Zielen aufbrechen sollen. Dazu gehören etwa die griechischen Inseln Korfu, Kos und Kreta. Als neue Ziele ab Nürnberg sollen Verbindungen nach Ibiza, Olbia auf Sardinien und Larnaka auf Zypern hinzukommen.  © Deutsche Presse-Agentur

Nachrichten aus anderen Regionen
JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.