Stuttgart (dpa/lsw) - Ein zehn Jahre alter Junge und sein Großvater haben bei einem Fahrversuch in Stuttgart mehrere Autos demoliert.

Mehr News aus Baden-Württemberg finden Sie hier

Ersten Ermittlungen zufolge habe der Zehnjährige bei dem Unfall am Freitag am Steuer gesessen, teilte die Polizei mit. Der Wagen mit dem Kind und dessen 65 Jahre altem Großvater sei zunächst rückwärts aus der Hofeinfahrt gefahren und gegen zwei Autos gestoßen. Dann rammte der Wagen eine Wand und landete schließlich im Gebüsch. Junge und Mann blieben unverletzt, insgesamt entstand ein Sachschaden von mehreren 10 000 Euro.

© dpa-infocom, dpa:220923-99-876538/3  © dpa

Nachrichten aus anderen Regionen