Die Bürger in Thüringen wählen einen neuen Landtag. Am 27. Oktober müssen sie sich entscheiden. Einige wissen noch nicht, wen sie wählen sollen. Als Online-Entscheidungshilfe dient der Wahl-O-Mat. Probieren Sie es jetzt aus:

Weitere News zur Landtagswahl in Thüringen finden Sie hier

Wahl-O-Mat Thüringen zur Landtagswahl 2019: Jetzt das Online-Tool ausprobieren

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) stellt den Wahl-O-Mat vor der Wahl zur Verfügung. Hier können Sie prüfen, welche Partei am besten zu Ihnen passt.

Welche Parteien treten zur Landtagswahl in Thüringen an?

Insgesamt treten 18 Parteien und Wählergruppen an.

  • Christlich Demokratische Union (CDU)
  • DIE LINKE (Die LINKE)
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • Alternative für Deutschland (AfD)
  • Bündnis 90/Die Grünen (Die GRÜNEN)
  • Nationaldemokratische Partei Deutschland (NPD)
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
  • Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
  • Kommunistische Partei Deutschlands (KPD)
  • Freie Wähler (FREIE WÄHLER)
  • Aktion Partei für Tierschutz - DAS ORIGINAL (TIERSCHUTZ hier!)
  • Bündnis Grundeinkommen - Die Grundeinkommenspartei (BGE)
  • Demokratie DIREKT! Thüringen (DIE DIREKTE!)
  • Die blaue Partei Thüringen (Blaue #TeamPetry Thüringen)
  • Graue Panther (Graue Panther)
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • Partei für Gesundheitsforschung (Gesundheitsforschung)

Wie funktioniert der Wahl-O-Mat?

Beim Wahl-O-Mat beantworten Wähler 38 Thesen mit "stimme zu", "stimme nicht zu", "neutral" oder "These überspringen". Anhand dessen ermittelt das Tool, welche der zugelassenen Parteien die eigene politische Position am ehesten vertritt.

Neben der Multiple-Choice-Antwort können Nutzer am Ende bestimmte Thesen gewichten. Dem einen ist Klimaschutz wichtiger, andere legen mehr Wert auf die Migrationsdebatte.

Hat der Nutzer alles ausgefüllt, kann er nun verschiedene Parteien aussuchen, mit denen er seine Antworten vergleichen will. (sap)

Gebannt blickt das politische Deutschland nun auf Thüringen. Am Sonntag, 27. Oktober steht dort die nächste Landtagswahl an. Die Konstellation ist noch dramatischer als in Sachsen oder Brandenburg - der CDU-Star Mike Mohring könnte eine für Deutschland völlig neue Koalition formieren.