Auf diese Auszeichnung hätte Donald Trump sicher gerne verzichtet: Der US-Präsident wurde erneut mit dem "Goldenen Vollpfosten" "geehrt".

Weitere aktuelle Panorama-News gibt es hier

Der "Goldene Vollpfosten", undotierte und satirische Auszeichnung der ZDF-"heute-show", geht zum vierten Mal in Folge an den US-Präsidenten Donald Trump. Das teilte der Mainzer Sender zum Beginn der letzten "heute-show" des Jahres am Freitag mit. Auch dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un kam diese Ehrung zuteil. Weitere Träger dieser nicht ganz so ernstgemeinten Auszeichnung sind Großbritannien, der CDU Andenpakt, der Hitzesommer 2018, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), Scheich Mohammed bin Salman, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU), der Wolf, der "Hase von Chemnitz" und AfD-Politikerin Alice Weidel.

Schwere Entscheidung

"So viele hatten es verdient, und selten war es so schwer, aus der Masse der Bewerber die auszuwählen, die eines Vollpfostens würdig sind", teilte Moderator Oliver Welke der Deutschen Presse-Agentur mit. Die erste Ausgabe der "heute-show" im nächsten Jahr ist am 1. Februar zu sehen. (mss/dpa)

Donald Trump: Bizarrer Zoff mit Nancy Pelosi und Chuck Schumer

Donald Trump gerät im Oval Office mit Spitzenvertretern der Demokraten heftig aneinander - während die TV-Kameras laufen. Besonders eine Aussage des US-Präsidenten sorgt dabei für Aufsehen.