Franz Josef Strauß

Das Morning Briefing von Gabor Steingart - kontrovers, kritisch und humorvoll. Wissen, über was politisch diskutiert wird. Heute: Deutschlands "old industry" und ihre Vorteile, die unbequeme Wahrheit über Trumps Zukunft und Amazons Kampfansage an den Einzelhandel.

Nur die wenigsten Minister konnten die Vorteile des herausfordernden Amts für sich nutzen.

Edmund Stoiber spricht vor dem CSU-Parteitag im Exklusiv-Interview über den Wechsel von Horst Seehofer zu Markus Söder. Er sieht einen Wendepunkt im Verhältnis zur CDU.

Karl-Theodor zu Guttenberg hat in einem Interview scharf gegen Markus Söder geschossen. Der ehemalige Verteidigungsminister stellte in dem Gespräch die Eignung Söders als CSU-Chef infrage. 

Kriegt die Union noch die Kurve vor dem Abgrund? Die Nerven liegen blank. Die CSU-Spitze sucht schon jetzt Schuldige für ein Bayern-Desaster. Kann die Kanzlerin am Ende ihre Macht erhalten?

Ein "Freundeskreis" der AfD behauptet auf Plakaten zum bayerischen Landtagswahlkampf: "Franz Josef Strauß würde AfD wählen." Die Tochter des CSU-Übervaters hält dagegen und auch Politikexperten sind ganz anderer Ansicht.

Der Asylstreit in der Union war von Beschimpfungen und persönlichen Attacken geprägt. Ist der raue Umgang Zeichen einer Verrohung in der Politik? Was steckt hinter den Beleidigungen und welche Folgen können sie haben?

"Brauner Schmutz": Klar wie nie grenzt sich die CSU von der AfD ab. Ob das reicht, um die absolute Mehrheit im Landtag zu verteidigen? Der Parteivorstand berät am Samstag über die künftige Strategie.

Christsoziale und CDU-Konservative drängen nach rechts, andere in der CDU bremsen. Es geht ums Profil, aber auch ums Personal, um Macht und Karrieren. Der Union stehen spannende Tage bevor.

CSU-Politiker vor allem hätten es gern deutlich konservativer. CDU-Vertreter suchen den Erfolg in der Mitte. Aber bitte jünger und neuer solle die Partei werden. Kanzlerin ...

Deftiger Schlagabtausch in Bayern: Söder strotzt vor Selbstbewusstsein und kündigt klaren Mitte-Rechts-Kurs an. Scholz setzt eine Weltoffenheit dagegen - und versucht, die SPD-Querelen vergessen zu machen. Sonst beherrscht vor allem Hohn und Spott den Ton beim politischen Aschermittwoch. Opfer sind aber natürlich immer nur die anderen Parteien.

Der erste schwere Sturm fegt am Mittwoch über Deutschland, Österreich und die Schweiz hinweg. Die Ereignisse des turbulenten Morgens in der Ticker-Nachlese.

Die Verhandlungen über die Jamaika-Koalition haben begonnen. Aber die Vorstellungen der Parteien, wie das Bündnis inhaltlich unterfüttert wird, gehen weit auseinander. Das zeigte sich auch gestern Abend bei Maybrit Illner: Markus Söder von der CSU geriet heftig ins Stocken, als er zu einer Prognose über den Erfolg der Gespräche gefragt wurde.

Die Große Koalition wurde nicht abgewählt, sie ist aber trotzdem passé – weil die Volksparteien die großen Verlierer des Wahlabends sind. Die SPD zieht schon die Lehren, die CDU hat mal wieder ein Problem mit der Schwesterpartei.

Die Union liegt in den aktuellen Umfragen vor der Bundestagswahl 2017 deutlich vorne. Der bayerische Innenminister und CSU-Spitzenkandidat Joachim Herrmann spricht im Exklusiv-Interview mit unserem Portal über Fehler während der Flüchtlingskrise, wie eine ähnliche Situation in Zukunft verhindert werden soll - und ein Versprechen von Angela Merkel. 

Die Zustimmung für Kanzlerin Angela Merkel sinkt, CSU-Chef Horst Seehofer hingegen wird immer beliebter - vor allem wegen seiner Kritik an der Flüchtlingspolitik. Schon droht er damit, 2017 einen eigenen Wahlkampf auch gegen die Schwesterpartei zu führen. Spekuliert er auf die Kanzlerschaft?

Vor knapp 24 Jahren zog der Flughafen München an seinen heutigen Standort um. Seit der Neueröffnung hat er sich zu einem Giganten der internationalen Luftfahrt entwickelt.

Der harte Kurs von Horst Seehofer in der Flüchtlingspolitik und die Attacken des CSU-Chefs gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel irritieren nicht nur den Koalitionspartner SPD und die Opposition, sondern entzweien mittlerweile sogar die Union. Mit seiner Äußerung, in Deutschland gebe es eine "Herrschaft des Unrechts", scheint Seehofer zu weit gegangen zu sein. Der Schaden richtet sich nach innen.

Ein Foto aus dem Kinderzimmer ist die perfekte Vorlage für lustige Bilder.

Je stärker ihr der Wind ins Gesicht weht, desto konsequenter lächelt Ursula von der Leyen. Doch für die Chefin der Bundeswehr wird aus dem Wind allmählich ein Sturm. Fast im Wochentakt tauchen neue Hiobsbotschaften auf. Für die Ministerin könnte sich das Verteidigungsministerium als Schleudersitz entpuppen, der vielen ihrer Vorgängern das vorzeitige Karriere-Aus brachte.

"Spiegel-Affäre": Öffentlichkeit setzte klares Zeichen gegen Staatswillkür.

Eurovision Song Contest, Vorgeplänkel zur Europawahl und das Finale von "Germany's next Topmodel": Die TV-Woche hat einiges zu bieten. Wir sagen Ihnen, wo sie ein- und wo Sie besser wegschalten sollten.

Die CSU holt die absolute Mehrheit zurück - und das trotz der zahlreichen Skandale. Ein vor sechs Jahren Zugereister versucht, das Ergebnis zu verstehen.

Enthüllungen und emsige Historiker kratzen am Bild von Personen der Zeitgeschichte, wie es jüngst Helmut Kohl erfahren musste. Wir zeigen Ihnen die größten Imagewandel der letzten Jahrzehnte.

Von "Keine Experimente" (CDU) und "Reichtum für alle" (Linke) bis zum Eklat um "Das Wir entscheidet" (SPD): alte und neue Slogans zur Bundestagswahl.