Rom (dpa) - Auch in der Botschaft Chiles in Rom ist ein Sprengsatz explodiert. Dabei habe es einen Verletzten gegeben, wie italienische Medien berichteten. Zuvor war in der Schweizer Botschaft ein Sprengstoffpaket beim Öffnen explodiert und hatte einen Botschaftsangehörigen schwer verletzt.

Nach den Explosionen ist auch in der ukrainischen Botschaft in Rom nach Medienberichten ein verdächtiges Paket überprüft worden.

Die Sicherheitsvorkehrungen für die deutsche Vertretung in Rom wurden nach den Anschlägen erhöht.