Politik

Politik – Nachrichten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Europa und der ganzen Welt. News, Hintergründe, Kommentare & Experten-Einschätzungen

Es dauert nicht mehr lange und Deutschland wählt den Bundestag. Doch was wählen? Um diese Entscheidung zu erleichtern gibt es jetzt die Wahl-Swiper-App, die im Prinzip wie die bekannte Dating-App Tinder funktioniert. 

Der Terror von Charlottesville rückt Amerikas rechte Szene in den Fokus. Mittendrin: die ultrarechte "Alt-Right"-Bewegung. Deren Anhänger jubeln Donald Trump und seiner Regierung zu - gibt es auch umgekehrt Sympathien? 

... und Politik war nur Plan B. Fünf Fakten über die Bundeskanzlerin.

Mit Jeffrey Lord hat CNN den letzten verbliebenen Pro-Trump-Kommentator des Senders gefeuert.

Angela Merkel hat im vergangenen Monat stark an Zustimmung verloren. Auf dieses Ergebnis kommt der aktuelle Deutschlandtrend. Ganze zehn Prozentpunkte büßte die Kanzlerin laut der ARD-Umfrage ein.  

Die Sorgen vor einer kriegerischen Eskalation des Konflikts zwischen den USA und Nordkorea wächst. Allen voran haben Nordkoreas Nachbarländer Angst vor einem Krieg und richten entsprechend deutliche Worte an das Regime in Pjöngjang. 

Donald Trump droht mit "Feuer und Wut", verweist auf die Stärke der US-Atomwaffen. Doch Pjöngjang reagiert unbeeindruckt und legt nach.

Bisher ist Emmanuel Macron von Erfolg zu Erfolg geeilt. Nun beginnt es für den französischen Präsidenten ungemütlich zu werden.

In einem Vorort der französischen Hauptstadt hat es einen Zwischenfall gegeben.

Eine Kampagne der Wirtschaftskammer Wien führt zu Unmut in der russischen Botschaft in Österreich: Die Interessensvertretung verwendete offizielles Bildmaterial von Wladimir Putin für nicht besonders nette Werbesprüche.

Nach dem Absturz eines deutschen Kampfhubschraubers der Bundeswehr in Mali kommen neue Erkenntnisse zu der Absturzursache ans Tageslicht.

Mit dem Boot über rauschende Flüsse fahren, um dann mit Harpunen auf Hechte zu schießen. Vladimir Putin zeigt, was er in seinen Sommerferien alles macht.

Große Überraschung bei der SPD: Nicht Sigmar Gabriel geht bei der Bundestagswahl 2017 als Kanzlerkandidat gegen Angela Merkel ins Rennen, sondern Martin Schulz. Die Reaktionen auf Gabriels Verzicht fallen unterschiedlich aus.

In der SPD herrscht Euphorie über den Aufschwung unter dem Kanzlerkandidaten Martin Schulz. Dabei hat die Partei schmerzhafte Erfahrungen mit jähen Abstürzen. Wird es diesmal auch dazu kommen oder ist der Hype um Schulz von Dauer?

Sigmar Gabriel tritt als SPD-Vorsitzender zurück. Sein Nachfolger wird Martin Schulz, der im September auch als Kanzlerkandidat gegen Angela Merkel antreten wird. Mit ihm erhofft sich die SPD bessere Chancen bei der Bundestagswahl. Eine Auswahl an Pressestimmen zum Rücktritt von Sigmar Gabriel.

Politik war nicht sein Traumberuf, und seine Mutter ist bei der CDU.

Die K-Frage bei der SPD ist entschieden: Martin Schulz fordert bei der Bundestagswahl im September Bundeskanzlerin Angela Merkel heraus. Der bisherige EU-Parlamentspräsident soll auch neuer SPD-Chef werden. Amtsinhaber Sigmar Gabriel erklärte überraschend seinen Verzicht. Damit steigen die Chancen der SPD auf ein gutes Ergebnis.

Der "Schulz-Effekt" in den Umfragen setzt sich fort, die SPD legt in der Wählergunst deutlich zu. Dabei läuft der Schulz-Wahlkampf noch gar nicht auf Hochtouren. Mittlerweile wird aber immer klarer, worauf sich der SPD-Kanzlerkandidat konzentrieren will.

Flüchtlingskrise, innere Sicherheit, interne Grabenkämpfe: Die Grünen suchen ein Dreivierteljahr vor der Bundestagswahl eine klare Linie. Finden sie sie nicht, droht eine empfindliche Wahlschlappe. Ein Zustandsbericht einer kriselnden Partei.

Sigmar Gabriel wird nicht Kanzlerkandidat der SPD. Wie der "Stern" und die "Zeit" unabhängig voneinander berichten, wird der SPD-Chef auf die Kanzlerkandidatur verzichten und als Parteivorsitzender zurücktreten. Seine Zukunft sieht er im Auswärtigen Amt. Als Kanzlerkandidat und neuen Parteivorsitzenden schlägt Gabriel Martin Schulz vor.

Bei Bier und Brezen: Angela Merkel wettert gegen Donald Trump.

Plötzlich Kanzlerkandidat und Parteichef: Martin Schulz soll die SPD in die Bundestagswahl führen. Die Lage auf dem Spielfeld ist für den Politiker und leidenschaftlichen Fußballfan schwierig - aber auch nicht ganz aussichtslos.

Die AfD ist im Umfragetief gelandet. Die Flüchtlingsthematik hat ihre Brisanz verloren, die Rechtspopulisten machen stattdessen mit dem Machtkampf ihrer Führungspersonen von sich reden. Für das Selbstbild der Partei ist das denkbar schlecht.

Interner Zoff, schlechte Umfragewerte – die Grünen gehen mit einer denkbar schlechten Stimmung in das Wahljahr. Der Sinkflug könnte damit zu tun haben, dass die Partei nicht mehr dem Zeitgeist entspricht.

Die Türkei hat beim Streit um Besuche von Bundestagsabgeordneten auf dem Nato-Stützpunkt Konya eingelenkt. Im September soll eine Delegation von sieben Abgeordneten den Stützpunkt besuchen. 

Brigitte Macron, die Ehefrau von Präsident Emmanuel Macron ist beliebt in Frankreich. Dennoch wollen ihr nun die Franzosen den Status der "Prémiere Dame" verwehren. Was es damit auf sich hat und wie die Präsidentengattin tickt.

Vor der Bundestagswahl 2017: So privat haben Sie den Grünen-Politiker selten erlebt.

Drohung aus Pjöngjang: Nachdem der UN-Sicherheitsrat neue Sanktionen gegen Nordkorea beschlossen hat, kündigt das Kim-Regime eine Reaktion an. Zudem werde es keine Verhandlungen über das Atomprogramm des Landes geben, teilte Pjöngjang mit.

Wenige Wochen vor der Bundestagswahl 2017 säumen die Konterfeis von Merkel, Schulz und Co. die Straßen Deutschlands. Doch wie wirken diese Plakate? Eine Analyse.

US-Sonderermittler Robert Mueller hat eine Grand Jury einberufen, um die Aufklärung in der Russland-Affäre voranzutreiben. Für US-Präsident Donald Trump könnte es ungemütlich werden – auch seine Finanzgeschäfte rücken in den Mittelpunkt.

Wenn am Sonntag Wahlen wären: Stimmenverhältnis, Direktwahlfrage, Koalitionsrechner und mehr.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) ist nach dem Verlust der rot-grünen Regierungsmehrheit für eine rasche Neuwahl des Landtags, will aber nicht zurücktreten. Er sprach sich am Freitag für die Auflösung des Parlaments aus.

Der erzkonservative Strippenzieher Mike Pence ist bei den Republikanern beliebter als Donald Trump. Könnte der Vize dem Chaos-Präsidenten in den Rücken fallen? Zumindest sammelt er inzwischen auf eigene Faust Geld für seine Partei. Auf einer Internetseite ist der Machtwechsel schon vollzogen: Unter www.officialmikepence.com stellt sich Mike Pence als 46. Präsident der Vereinigten Staaten vor. 

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Fünf Fakten zu Christian Lindner

Seit wann ist Cem Özdemir ein Vegetarier? Wir zeigen, wie der Grünen-Politiker wirklich tickt!

Angeblich Anthony Scaramucci auspacken und seine Version der jüngsten Ereignisse im Weißen Haus schildern.

Trump hatte zähneknirschend einer Verschärfung der US-Sanktionen gegen Russland zugestimmt und erkennt darin selbst eine gefährliche Entwicklung.

Es existiert eine Liste mit 173 Namen von möglichen IS-Selbstmordattentätern. Seit Mai hat die europäische Polizei Zugriff auf die Informationen. Auch Europäer stehen auf der Liste.

Kurz bevor der Mann ins Flugzeug stieg, hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte die Abschiebung eines Russen gestoppt, der von den Behörden als Gefährder eingestuft wird. 

Donald Trump behauptet, der Chef der US-Pfadfinder habe ihn angerufen und ihn für seine Rede vor den Boy Scouts vergangene Woche gelobt. Doch die Organisation weiß davon nichts.

Viele Führungsposten in seiner Regierung besetzt US-Präsident Donald Trump mit ehemaligen Militärs. Nun hat er Ex-General John Kelly zum Stabschef im Weißen Haus ernannt. Kritiker befürchten eine Militarisierung der US-Politik.

Nur zehn Tage im Amt: Haben diese Zitate Scaramucci den Job gekostet?

Stell' dir vor, du verlierst deinen Job - und die ganze Welt lacht darüber. Anthony Scaramucci wurde nach nur wenigen Tagen als Kommunikationschef von Donald Trump direkt wieder entlassen - die Twitterstimmen. 

Kommunikationschef Scaramucci fliegt aus dem Amt. Eine Steilvorlage für die Twitter-Gemeinde und herrlich böse Parodien.

Anders als bislang angekündigt soll mit dem Brexit auch die Personenfreizügigkeit für EU-Bürger enden. Der Begriff beschreibt das Recht, in Großbritannien leben und arbeiten zu dürfen. 

Der mutmaßliche Täter von Hamburg, der am Freitagabend mit einem Messer einen Menschen getötet und sieben weitere Personen verletzt hat, war den Behörden als Islamist bekannt und psychisch labil. Das sagte der Hamburger Innensenator Andy Grote bei einer Pressekonferenz.

Ein Mann mit einem Messer betritt einen Supermarkt und greift wahllos Kunden an. Ein Mensch stirbt, mehrere werden verletzt. Die Polizei kann den Täter fassen - sein Motiv bleibt zunächst unklar. Einem Medienbericht zufolge war er als Islamist bekannt.

Die Ermittlungen zu den Ursachen des Hubschrauber-Absturzes in Mali laufen weiter. Bereits vor dem Einsatz in Mali gab es Bedenken, ob der Kampfhubschrauber für die Einsatzbedingungen in Westafrika geeignet ist. Wir stellen den Tiger vor.

Wüst, vulgär, brachial - längst tobt im Weißen Haus ein schmutziger Machtkampf. Donald Trump und seine Familie wollen offenbar zwei wenig loyale Mitarbeiter loswerden. Wer die Akteure sind. Und worum es genau geht.

Vom Kritiker zum größten Fan: Vier Fakten zu Anthony Scaramucci.