Politik

Politik – Nachrichten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Europa und der ganzen Welt. News, Hintergründe, Kommentare & Experten-Einschätzungen

Noch immer sind die mutmaßlichen Attentäter, die für den Anschlag auf das französische Satiremagazin "Charlie Hebdo" verantwortlich sein sollen, auf der Flucht. Die Polizei hat mittlerweile jedoch drei Hauptverdächtige identifiziert. Im Fokus stehen zwei polizeibekannte Brüder. Wer sind die Attentäter von Paris?

Der Anschlag auf die Redaktion der französischen Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" erschüttert ganz Europa. Zwölf Menschen sind bei dem Angriff getötet worden, viele weitere verletzt. Die Polizei fahndet nach dem Brüderpaar Cherif und Said K., das hinter dem Anschlag stehen soll. Die nationale und internationale Presse reagiert geschockt.

Es ist ein Anschlag mitten im Herzen Europas. Von Stadt der Liebe mag keiner reden, seit kurz vor Mittag zwei schwarz maskierte Männer mit Kalaschnikows und einem Granatwerfer in die Redaktion des Satiremagazins Charlie Hebdo gestürmt sind und mehr als zwölf Menschen töteten - unter ihnen zwei Polizisten sowie Journalisten der Zeitung - auch Chefredakteur und Zeichner Stéphane Charbonnier.

Nicht nur gehen Zehntausende für "Charlie Hebdo" auf die Straße, auch Cartoonisten aus aller Welt zeigen ihre Unterstützung - so, wie sie es am besten können: Sie zeichnen.

Liveticker: Auf das islamkritische französische Satiremagazin "Charlie Hebdo" ist ein Anschlag verübt worden. Zwölf Menschen kamen dabei ums Leben. Die Opferzahl könnte noch steigen.

Die Griechen stecken in der Krise. Einige Wirtschaftswissenschaftler und Politiker erwägen den Austritt Griechenlands aus dem Euro. Welche Konsequenzen ein solcher "Grexit" für das Land selbst, aber auch Deutschland hätte, erklärt Ökonom Dr. Jens Boysen-Hogrefe vom Kieler Institut für Weltwirtschaft.

Karikaturisten weltweit zeigen Solidarität nach Anschlag auf Satiremagazin.

Das französische Satireblatt "Charlie Hebdo" sorgt seit Jahren immer wieder für Skandale. Es nimmt regelmäßig mit derben Karikaturen radikale Ausprägungen der Religion aufs Korn - und wurde aus diesem Grund bereits Ziel eines Anschlags.

Auf das islamkritische französische Satiremagazin "Charlie Hebdo" ist ein Anschlag verübt worden. Dabei starben zwölf Personen, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Mindestens zehn weitere Personen seien verletzt worden. Nach Angaben der Polizei waren die Täter mit Kalaschnikows bewaffnet. Aktuell befinden sie sich noch immer auf der Flucht. Staatspräsident Francois Hollande spricht von einem Terrorakt.

Mit einem blutigen Vormarsch hat die Terrormiliz Islamischer Staat große Gebiete im Irak und in Syrien unter ihre Kontrolle gebracht.

Die FDP will auf ihrem Parteitag wieder liberaler werden und baut ihr Logo um. Doch die Partei kämpft noch immer mit den Folgen der Bundestagswahl 2013: In Umfragen kommt sie kaum über zwei Prozent hinaus – ein echter Neustart bleibt auch bei den Themen aus.

Deutschland droht Griechenland, das nicht mehr um jeden Preis in der Euro-Zone bleiben will. Die Folgen eines Austritts wären einschneidend, sowohl für die Griechen als auch die deutsche Wirtschaft. Experten warnen vor Inflation und voreiligen Schritten.

Gipfel zwischen Russland, Ukraine, Deutschland und Frankreich unsicher.

Das ging gewaltig daneben: David Cameron steht vor einem Wahlkampfplakat, das den Weg zu einem wirtschaftsstarken Großbritannien zeigen soll. Dumm nur, dass es offenbar eine Straße in Thüringen zeigt.

15 Monate nach seiner Entführung in Libyen durch einen US-Kommandotrupp ist der mutmaßliche Al-Kaida-Terrorist Abu Anas al-Libi in New York gestorben.

Eine türkische Journalistin ist einem Medienbericht zufolge wegen einer kritischen Twitter-Nachricht festgenommen worden.

In Afghanistan hat die Bundeswehr bei der Auswahl "gezielter Tötungen" eine größere Rolle gespielt, als bisher angenommen. Das berichtete das Nachrichtenportal "Bild".

Kosten im hohen einstelligen Milliarden-Bereich, 55 tote Bundeswehr-Soldaten und die erste deutsche Militäroffensive seit dem Zweiten Weltkrieg: Deutschlands Engagement in Afghanistan endet zum 1. Januar 2015.

Aleppo ist einer der härtesten Kriegsschauplätze in Syrien. Das syrische Regime bombardiert fast täglich die Zivilbevölkerung. Jetzt hat sich ein neues Islamistenbündnis inmitten der Stadt gegründet.

Sportfreunde Stiller und andere Künstler machen sich stark gegen "Pegdia".

Der deutsche Journalist Jürgen Todenhöfer zieht nach seinem Besuch beim "Islamischen Staat" eine brisante Bilanz. Nach zehn Tagen in Syrien ist er der Ansicht, der Westen unterschätze die Gefahr dramatisch.

Nach einem Bericht von Amnesty International haben jesidische Frauen und Mädchen im Nordirak besonders unter dem Islamischen Staat gelitten. Sie wurden verkauft, verschenkt, weitergegeben und sexuell ausgebeutet.

Nordkorea droht mit einem "ultra-harten Reaktionskrieg". Tatsächlich könnte es vor allem der südkoreanischen Hauptstadt Seoul erheblich schaden. Doch dazu wird es kaum kommen - denn jeder Angriff käme einem Selbstmord gleich.

Ostdeutschland hat ein Problem mit Rechtsextremismus. Das ist nichts Neues. Die "Pegida"-Bewegung zeigt, dass die Politik immer noch viel zu wenig gegen Fremdenfeindlichkeit unternimmt.

Jedes sechste Kind in Deutschland ist von Hartz-IV-Leistungen abhängig. Darauf machte die Arbeitsmarkt-Expertin der Linke-Fraktion, Sabine Zimmermann, unter Bezug auf eine offizielle...

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner will das gelb-blaue Logo der Partei neu gestalten. "Nach der inhaltlichen Positionsbestimmung modernisieren wir nun auch unseren öffentlichen...

Aus der ersten freien Präsidentenwahl in Tunesien ist der Favorit Béji Caïd Essebsi nach Angaben seiner Partei als Sieger hervorgegangen. "Essesbi hat gewonnen. Der Stimmenvorsprung...

Nordkorea hat mit martialischen Drohungen auf Beschuldigungen der USA nach der Cyber-Attacke auf das Filmstudio Sony Pictures reagiert....

Mit Hakenkreuzen und fremdenfeindlichen Sprüchen haben Unbekannte einen Moschee-Neubau in Dormagen beschmiert. Die Täter brachten zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag an dem...

Nach dem Massaker der Taliban an einer Schule in Peshawar sind in Pakistan vier weitere Terroristen gehängt worden....

Krieg oder Frieden: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hoffen auf baldige Gespräche für eine Lösung des Konflikts im Donbass....

Nach seiner Reise in das Gebiet des Islamischen Staates (IS) veröffentlicht Jürgen Todenhöfer auf seiner Facebook-Seite weitere brisante Informationen. Für seine Recherche-Arbeit vor Ort bekommt er nicht nur positive Reaktionen.

Der historische Neustart zwischen Kuba und den USA hat nach Worten von Staatschef Raúl Castro die Bevölkerung des Karibikstaats besonders gefreut....

Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger hat zu mehr Engagement für Flüchtlinge aufgerufen. Deutschland stehe als wohlhabendes Land in der Pflicht, sagte er in Freiburg der Deutschen...

Seoul (dpa) - Nach dem Vorwurf gravierender Menschenrechtsverstöße hat Nordkorea mit dem Bau weiterer Atomwaffen gedroht....

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat sein Verhalten nach Bekanntwerden der Kinderpornografie-Vorwürfe gegen Sebastian Edathy verteidigt....

Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit (BA), Frank-Jürgen Weise, hält zehn Jahre nach dem Start von Hartz IV die größten Schwächen für überwunden....

Die grausamen Bilder gingen im Sommer um die Welt: Zehntausende Menschen, von Hunger und Durst geplagt, harrten in einem Gebirgszug im Nordirak bei über 40 Grad Celsius aus. Sie wurden...

Die USA haben vier Häftlinge aus dem umstrittenen Gefangenenlager Guantánamo auf Kuba in ihre Heimat Afghanistan zurückgeschickt, teilte das Pentagon mit. Demnach hat eine eingehende...

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) soll in Syrien 100 vermeintlich abtrünnige Kämpfer aus den eigenen Reihen hingerichtet haben....

In der Edathy-Affäre fordert die Linke strafrechtliche Ermittlungen gegen den früheren Chef des Bundeskriminalamtes, Jörg Ziercke. "Es gibt einen plausiblen Verdacht", sagte Linke-Chef...

Die Briten würden in einem Referendum mehrheitlich für einen EU-Austritt stimmen. In anderen EU-Staaten gibt es starke Minderheiten von EU-Skeptikern. Das geht aus einer Umfrage des...

In Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern dürfen ab sofort zwei Pässe behalten. Bisher mussten sie sich bis zum 23. Geburtstag zwischen der deutschen Staatsangehörigkeit...

Publizist Jürgen Todenhöfer konnte zum IS reisen - und erfuhr Schreckliches.

Israelische Kampfflugzeuge haben erstmals seit dem Krieg im Sommer wieder ein Ziel im Gazastreifen beschossen....

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig fordert eine differenzierte Betrachtung der Anti-Islam-Bewegung "Pegida"....

Ecuador hat im Streit um ein Einreiseverbot für Bundestagsabgeordnete die Zusammenarbeit mit Deutschland im Bereich des Umweltschutzes abgebrochen....

Hoffnungen auf Friedensgespräche in der Ukraine-Krise noch an diesem Wochenende haben sich zerschlagen. Trotz Vermittlungsbemühungen von Außenminister Frank-Walter Steinmeier konnten...

FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki fordert mehr Stellen für Polizei und Verfassungsschutz. Der Kieler Fraktionschef begründet dies mit wachsender Terrorgefahr und steigenden Flüchtli...

Mit einer öffentlichen Trauerfeier in Burgdorf nehmen Familie, Freunde und Bekannte heute Abschied von dem früheren niedersächsischen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht....