Angela Merkel wurde 2005 Bundeskanzlerin - was damals noch geschah

Im Jahr 2005 wurde Angela Merkel Bundeskanzlerin - und damit stand zum ersten Mal eine Frau an der Spitze Deutschlands. Doch in jenem Jahr passierten noch andere bemerkenswerte Dinge.

Da strahlte sie - und hatte auch allen Grund: Im Jahr 2005 wurde Angela Merkel Bundeskanzlerin. Damit stand zum ersten Mal eine Frau an der Spitze Deutschlands. Das war aber nicht das einzige einschneidende Ereignis in jenem Jahr. Erinnern Sie sich an einige?
Am ersten Januar des Jahres wurde das Arbeitslosengeld II eingeführt, kurz Hartz IV genannt. Mit der Reform sollte die staatliche Hilfe für Erwerbslose vereinfacht und eine menschenwürdige Existenz gewährleistet werden - doch steht das Gesetz, noch unter Gerhard Schröder erdacht, heute in der Kritik.
Kaum weniger umstritten war seine Einführung: 2005 stellten die James-Bond-Produzenten Daniel Craig als neuen Darsteller des Geheimagenten vor. Die Welle an Spott hätte kaum größer sein können: zu blond, zu wehleidig, zu hässlich sei Craig. Doch der 007 der neuen Generation überzeugte am Ende. Genau wie die Kanzlerin hat Craig seinen Rückzug bekannt gegeben - und die Spekulationen über einen Nachfolger sind in vollem Gange.
In Deutschland hoffte man unterdessen, in Sachen Glamour endlich bald in der ersten Liga zu spielen. Moderatorin Sylvie Meis heiratete 2005 den Fußballspieler Rafael van der Vaart, der im selben Jahr beim Hamburger SV unterschrieb. Der Umzug nach Hamburg ließ die Klatschpresse jubilieren: Mit den Beckhams konnten die zwei ja wohl locker mithalten oder?
Stattdessen haben wir nun diese beiden: Helene Fischer und Flori Silbereisen. 2005 waren die beiden zwar noch kein Paar - doch Fischer hatte beim "Hochzeitsfest der Volksmusik" ihren ersten großen TV-Auftritt. Der Grundstein für ihre beispiellose Karriere als Schlagerkönigin wurde an diesem Abend gelegt - und nur drei Jahre später waren die beiden auch offiziell ein Paar.
2005 hieß der Präsident der USA George W. Bush. Bei der Vereidigung zu seiner zweiten Amtszeit im Januar des Jahres sprach er davon, allen Ländern die Freiheit zu bringen - oder zumindest, was die USA darunter verstanden. Seit dem Ende des Irakkrieges 2003 galten die Vereinigten Staaten als Besatzungsmacht - und mussten endgültig eingestehen, dass es im Irak keine Massenvernichtungswaffen gab, womit die Legitimation für den Krieg entfiel.
Donald Trump, heute der 45. Präsident der USA und Merkels Gegenspieler auf der politischen Bühne, war im Jahr 2005 vor allem durch die Reality-Show "The Apprentice" bekannt. Er und Melania freuten sich auf die Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes (Barron kam im März 2006 zur Welt). Auf dem Foto sehen die beiden geradezu entspannt und sympatisch aus - wovon heute kaum mehr die Rede sein kann.
Er dagegen war damals ein großer Player und ist es heute noch: Wladimir Putin hatte bereits 2004 seine zweite Amtszeit als Präsident angetreten. Mittlerweile ist er in seiner vierten Runde dabei - und damit ein ähnliches politisches Schwergewicht wie Merkel. In der Außendarstellung unterscheiden sich die zwei aber frappierend - oder können Sie sich Merkel mit einem Bären ringend vorstellen?
Furchtbare Nachrichten erreichten uns im Sommer 2005 aus London: Bei vier Selbstmordanschlägen von Islamisten in U-Bahnen und einem Doppeldeckerbus kamen insgesamt 56 Menschen ums Leben; über 700 wurden verletzt. Die Anschläge sind bis heute die schwersten in der Geschichte des Vereinigten Königreichs.
Seit 1978 war Papst Johannes Paul II. das Oberhaupt der katholischen Kirche gewesen. Als er im April 2005 starb, war die Trauer unter den Katholiken auf der ganzen Welt groß. Die Ernennung eines neuen Pontifex wurde mit Spannung erwartet. Lange wollte kein weißer Rauch über dem Vatikan aufsteigen, doch ...
... dann hieß es "Habemus Papam" oder mit den legendären Worten der "Bild"-Zeitung: "Wir sind Papst!". Aus Joseph Aloisius Ratzinger wurde Papst Benedikt, und damit zum ersten Mal seit dem Mittelalter wieder ein Deutscher Nachfolger Petris. Eine Marke setzte Ratzinger auch zum Ende seiner Regentschaft - denn dass ein Papst freiwillig abdankt, gab es zuletzt auch vor mehreren Hundert Jahren.
Dieser Fall bewegte im Jahr 2005 die Welt: Terri Schiavo lag seit 1990 in einem Wachkoma. In ihrer Familie war ein erbitterter Streit um ihr Schicksal entbrannt: Während ihre Eltern unbedingt lebenserhaltende Maßnahmen beibehalten wollten, plädierten ihr Ehemann und die Mehrzahl der Ärzte für die Abschaltung der medizinischen Geräte. Im März wurde schließlich die künstliche Ernährung eingestellt.
Doch natürlich gab es 2005 auch schöne Meldungen: Charles und Camilla Parker Bowles gaben sich das Eheversprechen! Der Prinz konnte endlich seine langjährige Geliebte heiraten. Wahrscheinlich noch größer war die Freude aber ein paar Monate später, denn ...
... ab dem 1. Dezember konnten auch homosexuelle Paare in Großbritannien eine eingetragene Partnerschaft eingehen. Unter den ersten, die diese Möglichkeit nutzten und ihrer Liebe ein offizielles Siegel verpassten, gehörten Sänger Elton John und sein Lebensgefährte David Furnish.
In Monaco betrauerte man 2005 den Tod von Fürst Rainier. An jenem Tag, dem 6. April, wurde Prinz Albert das Oberhaupt der Grimaldis und übernahm die Regierungsgeschäfte in Monaco. Zuvor hatte sich Albert als klassischer Playboy hervorgetan - führte etwa Miss Libanon 2005 Gabrielle Abou Rached aus - mittlerweile ist er braver Ehemann und stolzer Vater von Zwillingen.
Den größten Hit des Jahres 2005 bescherte uns K-Maro mit "Femme Like U (Donne-moi ton corps)", der sich 29 Wochen in den Charts hielt. Die Familie des Sängers war aus dem Libanon nach Paris gezogen, von dort siedelte er nach Kanada über und feierte mit seinem französischsprachigen Hip Hop große Erfolge. Ein Flüchtling, der einen neue Heimat findet und seinen eigenen Weg geht - aus heutiger Sicht vielleicht ein Zeichen für Angela Merkels Vermächtnis?
Und natürlich: Ein Lacher auf Kosten des Hamburger SV muss auch noch sein. Im Jahr 2005 saß Thomas Doll auf dem Trainerstuhl der Rothosen, dem Schleudersitz der Bundesliga. Und während Angela Merkel die Geschicke des Landes lenkte, folgten auf Doll Huub Stevens, Martin Jol, Bruno Labbadia, Ricardo Moniz, Armin Veh, Michael Oenning, Rodolfo Cardoso, Frank Arnesen, Thorsten Fink, Rodolfo Cardoso, Bert van Marwijk, Mirko Slomka, Josef Zinnbauer, Peter Knäbel, Bruno Labbadia, Markus Gisdol, Bernd Hollerbach, Christian Titz und Hannes Wolf - to be continued ...