Der Rücktritt von Brexit-Minister David Davis hatte die britische Regierung in eine Krise gestürzt. Jetzt steht mit Dominic Raab Davids Nachfolger fest.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Dominic Raab soll neuer Brexit-Minister in Großbritannien werden. Das teilte die britische Regierung am Montag mit.

Sein Vorgänger David Davis war am späten Sonntagabend im Streit über die neue Brexit-Strategie von Premierministerin Theresa May zurückgetreten.

Wie Davis gilt auch der 44 Jahre alte Raab als überzeugter Brexit-Anhänger. Der Rücktritt von Davis hatte die Regierung in London knapp neun Monate vor dem EU-Austritt am 29. März in eine tiefe Krise gestürzt.  © dpa

Die britische Regierung hat sich bei einem Krisentreffen im Sommersitz von Premierministerin Theresa May auf Rahmenbedingungen des Austritts Großbritanniens aus der Europäischen Union geeinigt. Den Plänen der Regierung nach zu urteilen, haben sich die Gegner eines harten Brexits durchgesetzt. Dennoch bestehen Zweifel, dass Brüssel diese Konditionen akzeptieren wird.

Teaserbild: © imago/ZUMA Press