Hurrikan "Maria"

Die Karibik findet keine Ruhe: Zwei Wochen nach dem zerstörerischen Hurrikan "Irma" laufen in vielen Teilen der Region noch die Aufräumarbeiten, da zieht mit Hurrikan "Maria" schon der nächste Tropensturm der höchsten Kategorie heran. Die US-Regierung erklärte den Notstand. Nach der derzeitigen Prognose dürfte "Maria" einen ähnlichen Kurs wie "Irma" einschlagen. Der Rekord-Hurrikan hatte vor rund zwei Wochen in der Karibik und im US-Bundesstaat Florida erhebliche Verwüstungen angerichtet. Mehrere Menschen kamen ums Leben. Insel Domenica verwüstet, Ministerpräsident Roosevelt Skerrit mit dramatischem Hilferuf - Aktuelle News zu Hurrikan "Maria" im Live-Blog.

US-Präsident Trump sagt, Puerto Rico sei praktisch durch Hurrikan "Maria" ausradiert worden. Viele Regionen im US-Außengebiet sind von der Außenwelt abgeschnitten - und nun droht noch eine Flutkatastrophe.

Hurrikan "Maria" hat schwere Schäden in der Karibik hinterlassen. Auch in San Juan auf Puerto Rico. Die Leichtigkeit der Stadt hatte im Sommer noch Millionen Menschen begeistert, denn hier wurde das Musikvideo zum Sommerhit "Despacito" gedreht.

Der gefährliche Wirbelsturm bringt heftigen Wind und starken Regen auf das US-Außengebiet in der Karibik. Dächer werden abgedeckt, Flüsse treten über die Ufer, Bäume knicken um. Die Regierung warnt vor dem schlimmsten Sturm der Geschichte.

Nachdem "Maria" die Karibik-Insel Dominica völlig verwüstet hat, zieht der extrem gefährliche Hurrikan weiter in Richtung Puerto Rico. Dort bereiten sich Menschen auf das Schlimmste vor. Aktuelle News im Live-Blog.

Langsam bewegt sich "Maria" Richtung Nordwest. Der Hurrikan könnte Puerto Rico im Laufe des Mittwochs erreichen. Die Insel ist gewappnet - so weit das möglich ist.

Experten befürchten, dass Hurrikan "Maria" ebenso zerstörerisch werden kann wie "Irma". Aktuelle News im Live-Blog.

Ein Politiker der kleinen Insel Dominica dokumentierte den Albtraum in aufwühlender Weise auf Facebook.

Die Karibik findet keine Ruhe: Zwei Wochen nach dem Hurrikan "Irma" laufen noch die Aufräumarbeiten, da zieht schon der nächste extreme Tropensturm heran.

Die Menschen in der Region räumen nach dem Rekord-Sturm "Irma" noch auf, da ist bereits der nächste Hurrikan im Anmarsch.

Wieder ein Hurrikan: Nur kurz nach "Irmas" Zug der Verwüstung bedroht ein neuer Tropensturm mehrere Inseln in der Karibik. Für manche könnte es der zweite direkte Schlag binnen nur zwei Wochen werden.

In der Karibik haben die Aufbauarbeiten gerade erst begonnen. Nach Hurrikan "Irma" bedroht nun der nächste Wirbelsturm die schwer getroffenen Inseln.