Das Festival-Wochenende ist gestartet - doch wie geht es wettertechnisch am Samstag, Sonntag und Montag bei "Rock im Park" und "Rock am Ring" weiter?

Mehr Infos zum Deutschland-Wetter finden Sie hier

Sonne, Hitze oder Regen? Ob bei den Festivals "Rock im Park" und "Rock am Ring" eher Sonnenhut oder Regenschirm angebracht sind, erfahren Sie hier.

Mit der Gefahr von Unwettern ist am Freitag das legendäre Musikspektakel "Rock am Ring" gestartet. Als die US-Rockband Badflower den Auftakt auf der Hauptbühne des Festivals in der Eifel machte, schien aber noch die Sonne.

Ein Wechselspiel mit Sonnenstrahlen und Wolken mit etwas Regen gab es bei der US-Rockband Halestorm, wo zuerst der Drummer mit einem Solo den Fans einheizte.

Mehr als 80.000 Fans waren zum Nürburgring in der Eifel geströmt. Zehntausende waren schon lange vorher angereist, um auf großen Campingplätzen Party zu machen.

Am späteren Abend wollten unter anderem die Alternative-Rock-Band The Smashing Pumpkins und die Metal-Band Tool bei den vorwiegend jungen Besuchern für Stimmung sorgen.

Wetter bei "Rock am Ring": Gute Aussichten für Samstag

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte für den späteren Freitagnachmittag "aufkommende Schauer und kräftige Gewitter mit Sturmböen, teils Unwettergefahr" angekündigt. Die gute Nachricht: Am Samstag sollte sich das Wetter wieder beruhigen.

Wettersorgen gab es beim Zwillingsfestival "Rock im Park" auf dem Nürnberger Zeppelinfeld nicht: strahlende Sonne - und Feine Sahne Fischfilet. Die Mecklenburger konnten sich am Nachmittag über zahlreiches und tanzfreudiges Publikum freuen.

Insgesamt rund 75 Bands haben sich bis Pfingstsonntag bei beiden Festivals angekündigt - und insgesamt mehr als 150.000 Rockfans. Bei "Rock im Park" waren am Freitag Die Ärzte die ersten Headliner - mit ihrem ersten Auftritt seit sechs Jahren.

"Rock im Park" und "Rock am Ring": Wie wird das Festival-Wetter?

"Rock am Ring": Nach Mitteilung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) wird der Samstag trocken und mit 18 bis 21 Grad angenehm warm. Die Nacht auf Sonntag soll trocken bleiben. Der Pfingstsonntag wird wieder etwas wechselhafter mit einzelnen Schauern. Das Thermometer klettert auf 25 Grad.

"Rock im Park": Der Freitag sieht es laut DWD gut aus: viel Sonne, wenig Wolken. Und es soll wieder richtig warm werden. Zwischen 23 und 29 Grad sind vorhergesagt.

In der Nacht auf Samstag wechseln sich schauerartiger Regen und starke Gewitter ab.

Am Samstag wird es laut DWD wechselhaft und mit 16 bis 22 Grad etwas angenehmer. Und am Sonntag gibt es wieder viel Sonne und nur ein paar Wolken und Temperaturen bis 27 Grad.

Wer noch bis Pfingstmontag durchhält, muss mit Schauern und Gewittern rechnen, am kräftigsten im Osten und Südosten. Im Südwesten regnet es teilweise sogar länger, allerdings klettert das Thermometer auch wieder auf bis zu 30 Grad.

Das sind die Voraussichten für Pfingsten und die Tage danach

  • Samstag: 16 bis 23 Grad, kühler und freundlich
  • Sonntag: 18 bis 28 Grad, im Osten warm, sonst kühler
  • Montag: 17 bis 30 Grad, im Osten heiß, sonst deutlich kühler und Gewitter und Schauer
  • Dienstag: 13 bis 27 Grad, im Westen frisch, im Osten warm, Schauer
  • Mittwoch: 14 bis 28 Grad, im Osten sommerlich, nach Westen kühl

Verwendete Quellen:

  • Mitteilung des Deutschen Wetterdienstes
  • Homepage von "Rock am Ring"
  • Pressemitteilung von wetter.net
  • dpa

(dar/pak)