(sal) - Aus Wut auf seine Ex-Freundin soll ein Mann aus dem US-Bundesstaat Minnesota einen ungewöhnlichen Racheplan geschmiedet haben.

Wie die "Bild" berichtet, funktionierte Terry L. einen Vibrator zu einer Bombe um. Das präparierte Sex-Spielzeug habe er seiner Ex-Freundin zu Weihnachten schenken wollen. Der 37-Jährige sei zuvor kurz vor Weihnachten von seiner Freundin verlassen und auch aus der gemeinsamen Wohnung geworfen worden.

Durch den Hinweis einer Arbeitskollegin kamen Polizeibeamte dem Vorbestraften jedoch auf die Schliche und stellten einen Vibrator mit Schwarzpulver und Schrot sicher. Auch ein Zünder sei an dem Gerät befestigt gewesen.

Terry L. wurde festgenommen und angeklagt.