Der Brand in einem dreistöckigen Mehrfamilienhaus in Hamburg hat ein weiteres Todesopfer gefordert.

Eine 65-jährige Frau, die nach dem Feuer reanimiert worden war, starb, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Zuvor war bereits ein 52-jähriger Mann seinen Verletzungen erlegen, auch dieser war nach dem Brand am Mittwochmorgen reanimiert worden.

Insgesamt rettete die Feuerwehr 13 Bewohner aus dem Haus. Das Feuer war in einer der Erdgeschosswohnungen des Gebäudes im Hamburger Osten ausgebrochen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.  © dpa