Ein Erdbeben der Stärke 5,4 hat den Südosten von Südkorea erschüttert. Die Erschütterungen waren bis zur Hauptstadt Seoul zu spüren.

Das Zentrum des Bebens lag in der Nähe der Küstenstadt Pohang, wie das Wetteramt am Mittwoch mitteilte. Berichte über Verletzte lagen nicht vor.

Südkoreanische Medien berichteten, dass sich Bewohner zahlreicher Häuser in Sicherheit gebracht hätten. Die Stadtverwaltung und die Feuerwehr untersuchten das Ausmaß der Schäden.

Die Behörden warnten vor Nachbeben. Die Erschütterungen waren bis in die etwa 270 Kilometer entfernte Millionenmetropole Seoul zu spüren, wo Hochhäuser leicht schwankten.

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt - Augenblicke, die ohne viele Worte auskommen

Bewegend, schockierend, traurig, bezaubernd oder einfach nur schön: Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die besten Fotos.

© dpa