(cw) - Was geht in dem Kopf dieser Frau vor? Lyndsey F. aus Bartlesville im Bundesstaat Oklahoma steckte im Drogenrausch ihr neugeborenes Baby in die Waschmaschine.

Die kleine Maggie May wurde nur zehn Tage alt. Sie starb nach einem 40-minütigem Waschgang. Ihre Mutter steckte sie achtlos mit der Schmutzwäsche in die Maschine und schaltete diese einfach ein! Kaum vorzustellen zu was Menschen durch Drogenkonsum fähig werden.

Als die Tante der Mutter zu Besuch kam, hörte diese, laut "thesun.co.uk", den Signalton der Waschmaschine, der das Ende des Waschgangs signalisierte. Nachdem sie die Maschine öffnete, machte sie einen grausigen Fund. Sie fand den leblosen Körper des Säuglings vor. In einem verzweifelten Anruf beim Notdienst sagte die 26 jährige Lyndsey F., dass ihr Baby tot sei. Danach wurde ein Streitgespräch mit ihrer Tante Rhonda C. aufgezeichnet, in dem die Tante schrie: "Ich habe dein Baby nicht umgebracht, das warst du!"

Der verantwortliche Polizeihauptkomissar berichtete über den tragischsten Tatort, zu dem er jemals gerufen wurde. Sogar den Rettungskräften kamen die Tränen, als sie den Babyleichnam, noch in der Maschine liegend, vorfanden. Die Mutter, die vermutlich die Droge "Crystal Meth" genommen hat, ist nun wegen Todschlags angeklagt. Zwei weitere Kinder der Angeklagten im Alter von drei und vier Jahren wurden in eine Pflegeeinrichtung gebracht.