Panorama

Panorama - Nachrichten aus Gerichten, über Verbrechen, Unglücke und Naturkatastrophen. Außerdem: skurrile Meldungen und lustige Videos.

Gegen den Tatverdächtigen im Mordfall Susanna wurde ein weiterer Haftbefehl beantragt. Ali B. wird vorgworfen, eine Elfjährige zwei Mal vergewaltigt zu haben. 

Das in Thailand verschwundene Jugendfußballteam und sein Trainer wurden lebend gefunden - aber noch nicht befreit. Welche Schwierigkeiten jetzt noch bevorstehen, beschreibt ein deutscher Experte für Rettungen aus Höhlen.

Nach einem Verkehrsunfall ist eine Frau in Südafrika fälschlicherweise für tot erklärt worden. Im Leichenschauhaus fiel dem Forensiker dann auf, dass die Verletzte noch lebte.

Wetter aktuell: Der Süden Deutschlands ist schwülwarm und gewittrig, der Rest extrem trocken. Das erhöht die Waldbrandgefahr.

Der wohl älteste Mann der USA ist von Bankbetrügern um seine Ersparnisse gebracht worden. Laut der Polizei müssen der oder die Täter seine Daten gekannt haben.

In einem Freibad in Mannheim sind drei Frauen heftig aneinandergeraten. Sie rauften, kratzten und zerrissen sich gegenseitig die Kleider. Am Ende gab es mehrere Anzeigen. Anlass für die Auseinandersetzung war ein Kind mit einer Wasserpistole.

Die "Mission Impossible" ist halb vollbracht: Retter haben die verschollenen Jungs eines Fußballteams in den Tiefen einer Höhle in Thailand entdeckt. Doch der vielleicht schwierigste Teil der Aktion liegt noch vor ihnen. Möglicherweise müssen sie Monate ausharren.

Angriff am Flughafen Düsseldorf: Völlig unvermittelt wird ein Sicherheitsmitarbeiter mit einem Messer attackiert. Er trägt lebensgefährliche Verletzungen davon. 

Nach dem Messerangriff in Idaho erliegt ein Opfer seinen Verletzungen: Eine Dreijährige stirbt. Als sie attackiert wurde, feierte sie gerade ihren Geburtstag.

Die mehr als eine Woche lang in einer Höhle in Thailand vermissten Jugendfußballer und ihr Trainer sind lebend gefunden worden.

In Nordrhein-Westfalen sollen manche Kitas in Zukunft auch nachts geöffnet haben. Dies gilt für Orte, wo beispielsweise im Schichtbetrieb gearbeitet wird.

Im Freiburger Missbrauchsfall ist ein 37-Jähriger zu neun Jahren Haft verurteilt worden. Außerdem wurde eine Sicherheitsverwahrung für den Mann angeordnet.

Auf Malta ist der Kapitän des deutschen Rettungsschiffes "Lifeline" auf freien Fuß gesetzt worden. Er dürfe Malta aber nicht verlassen.

Der deutsche Kapitän des Rettungsschiffes "Lifeline" ist sich keiner Schuld bewusst. Er wirft der EU vor, das Sterben von Flüchtlingen im Mittelmeer in Kauf zu nehmen.

Die indische Polizei hat nach einem Fall von Lynch-Justiz 23 Verdächtige festgenommen. Sie sollen fünf Männer aufgrund falscher Gerüchte zu Tode geprügelt haben. 

Einst war er der meistgesuchte Verbrecher Frankreichs: Rédoine Faid ist jetzt aus dem Gefängnis ausgebrochen. Doch statt eines Fluchtautos, nutzte er einen Helikopter.

Schimpfen, Fluchen und sogar Handgreiflichkeiten hat ein Einweg-Plastiktüten-Verbot in Australiens Supermärkten ausgelöst. Der Handel hatte sich aus Umweltgründen zu dem Schritt entschieden.

Seit nun einem Jahr gibt es in Deutschland die Ehe für alle. Selbstverständlich sind gleichgeschlechtliche Trauungen aber immer noch nicht im ganzen Land, wie ein aktuelles Beispiel aus Grevenbroich zeigt.

Nach einem Sprengstoffalarm wurde eine Raststätte in Unterfranken weiträumig abgesperrt. An der Rastanlage Spessart-Süd hat die Polizei ein verdächtiges Fahrzeug mit einem Großaufgebot sichergestellt und die drei Insassen wurden in Gewahrsam genommen. Am Sonntagabend kann die Polizei Entwarnung geben.

Claus-Peter Reisch, der Kapitän des Rettungsschiffes "Lifeline" muss sich in Malta vor einem Gericht verantworten. Hintergrund der Vorwürfe ist eine angeblich nicht ordnungsgemäße Anmeldung des Schiffes. Währenddessen bahnt sich ein neues Flüchtlingsdrama vor der libyschen Küste an.

Die schweren Waldbrände im US-Bundesstaat Colorado richten großen Schaden an Flora und Fauna an. Nun wurde ein Bärenbaby mit Brandwunden von Tierärzten behandelt. Sein Zustand sei mittlerweile stabil.

In den österreichischen Alpen kam es zu einem tödlichen Unglück. Ein 25-Jähriger stürzte bei Fontanella im Großwalsertal 200 Meter in die Tiefe.

Schwerer Unfall in England: Beim Platzen einer Hüpfburg ist ein Mädchen getötet worden. Augenzeugen hörten nur noch einen Knall.

Mit einem Hubschrauber ist am Sonntag der einst meistgesuchte Verbrecher Frankreichs aus dem Gefängnis geflohen.

Ein Betrunkener hat sich auf einem See in Wilhelmshaven mit einem Bierkrug aus Seenot gerettet.

Eine nett gemeinte Geste gegenüber einem Hai hat für eine Australierin böse geendet: Der Hai biss zu und zog die Frau über Bord.

Ein mit Kindern besetzter Reisebus ist auf dem Weg zu einem Feriencamp in Schleswig-Holstein. Auf einer Landstraße stößt er mit einem Rettungswagen zusammen. Der Bus war dabei offenbar auf der falschen Straßenseite.

"Pack die Badehose ein" - das Schlager-Motto gilt in den kommenden Tagen für weite Teile Deutschlands. Vielerorts herrscht am Sonntag und zum Wochenanfang ideales Schwimmbadwetter. In den Nächten kühlt es deutlich ab - sogar lokaler Bodenfrost ist nicht ausgeschlossen. 

Bei einem Einsatz der Polizei Berlin kam es zu einem tödlichen Zwischenfall. Zwei Männer stürzten bei einer Wohnungsdurchsuchung aus dem Fenster des fünften Stocks. Ein Mann wurde schwer verletzt, der andere tödlich.

Am Tag nach einer Schießerei mit fünf Toten in der Redaktion der US-Zeitung "Capital Gazette" werden mehr Details über die Hintergründe der Tat bekannt. Das Motiv des mutmaßlichen Einzeltäters, der sich seit Jahren in einem erbitterten Rechtsstreit mit dem Blatt befindet, war wohl ein persönliches. Mit einem gigantischen Kraftakt veröffentlichten die Journalisten der in der Nähe von Washington ansässigen Zeitung regulär die heutige Ausgabe.

Es war die wohl teuerste Kurznachricht seines Lebens: Weil ein deutscher Tourist sich mit einer SMS für seine Entlassung aus einer neuseeländischen Firma rächen wollte, mussten seine Eltern ihr Haus nun mit einer Hypothek belasten. 

Zu einer Haftstrafe von vier Jahren und zehn Monaten ist ein 19-Jähriger im Landkreis Bamberg verurteilt worden. Er hatte als angehender Erzieher Kindergartenkinder sexuell missbraucht.

Brachte die Mutter eines Siebenjährigen ihr Haus absichtlich zur Explosion? Ein schrecklicher Verdacht, der sich in Bremen zu erhärten scheint. Beide sind tot. Auch eine Rentnerin starb bei der Detonation.

Ein Mann soll zehn Jahre lang den Tod seiner Mutter verschwiegen haben. Von Versicherungen kassierte er so gut 250.000 Euro.

Bei der im Baskenland gefundenen Frauenleiche handelt es sich um die vermisste Studentin Sophia L.

Eltern in Thailand beten, dass ihre in einer Höhle vermissten Kinder noch am Leben sind. Der Regierungschef indes verspricht Strandvergnügen nach einer erfolgreichen Rettung.

Der Sommer kehrt ab Samstag auch in den Süden Deutschlands zurück - und wird vorerst auch bleiben. Die Temperaturen können am Samstag und Sonntag bis zu 33 Grad erreichen. Regen ist nur vereinzelt im Osten möglich.

Ein massiver Ausbruch von Noroviren setzte während eines Ferienlagers im thüringischen Rauenstein 45 Schüler und Betreuer außer Gefecht. Auch im niedersächsischen Vechta wurden 32 Kinder und Betreuer in einem Ferienlager krank. Die Betroffenen mussten teilweise wegen besonderer Schwere des Krankheitsverlaufs im Krankenhaus behandelt werden.

Erneut ist es in Indien zu grauenvollen Lynch-Morden gekommen, nachdem eine aufgebrachte Menschenmenge über soziale Medien mit einem Gerücht über Kindesentführung aufgestachelt worden war.

Aus Habgier hat ein 20-Jähriger einen ihm unbekannten Mann hinterrücks erstochen. Er hatte es auf das Auto des Opfers abgesehen.

Der deutsche Arbeitsmarkt befindet sich nach neuesten Zahlen der Bundesagentur für Arbeit weiter auf einem guten Weg, die Arbeitslosigkeit bleibt rückläufig.

Polizisten in Texas haben am Donnerstag einen 2,5 Meter langen Alligator auf einem Parkplatz eingefangen

Auf der Autobahn 5 hat eine betrunkene Autofahrerin zunächst einen Unfall verursacht und ist dann vor der Polizei geflüchtet - zu Fuß. Die Polizei konnte die 29-Jährige aber festnehmen.

War es Rache? Oder gibt es ein anderes Motiv? Ein Mann stürmt die Redaktion einer US-Zeitung und tötet fünf Menschen mit einer Schusswaffe. Die Angst geht um unter Journalisten - ist der Vorfall von Annapolis auch eine Folge des gegen die Medien hetzenden Präsidenten?

Die Tochter des Nazi-Führers Heinrich Himmler hat einem Medienbericht zufolge in den 1960er Jahren für den Bundesnachrichtendienst (BND) gearbeitet. 

Im Newsroom der Zeitung "Capital Gazette" in Annapolis, nahe der US-Hauptstadt Washington sind Schüsse gefallen. Örtliche Medien berichten von vier Toten. Ein Tatverdächtiger soll festgenommen worden sein.

Schulden bei ihrer Lehrerin brachten eine Schülerin in Emden fast um ihr Schulzeugnis. Die Lehrbeauftragte verweigerte der Jugendlichen die Herausgabe, nachdem sie sich weigerte, sich an Unkosten eines gemeinsamen Essens zu beteiligen. Kurios: Die Schülerin nahm an besagtem Essen nicht teil.

Mit einem beherzten Sprung in die kalte Henne hat ein Syrer am Mittwoch in Meschede einen Jungen vor dem Ertrinken gerettet. 

In Polen soll ein Wolf zwei Kinder verletzt haben. Das Tier wurde von einem Jäger erschossen. Nun wird eine DNA-Analyse abgewartet.

Die frühere Tennis-Legende fühlte sich mit der Online-Auktion seiner Trophäen, Uhren und Kleidungsstücke gedemütigt. Jetzt sieht sich Becker wieder im Aufwind.