Eine stark verweste Leiche in einer Gartenlaube in Niestetal (Hessen) gibt der Polizei Rätsel auf. Es ist nicht nur unklar, wer die Person ist, sondern auch welches Geschlecht sie hat.

Eine Frau, die die Hütte von der Gemeinde pachten wollte, hatte die Leiche am Montag bei einem Besichtigungstermin entdeckt, wie die Polizei in Kassel berichtete.

Der oder die Tote sei so stark verwest gewesen, dass nicht einmal mehr das Geschlecht zu erkennen war. Laut der Lokalzeitung "Hessische Niedersächsische Allgemeine" (HNA) war es anfangs sogar unklar, ob es sich um die Überreste eines Menschen oder eines Tieres handelt.

Obduktion soll Identität und Geschlecht klären

Möglicherweise habe die Leiche schon seit vergangenen Sommer in der Hütte gelegen. Die Gartenlaube habe einen ungepflegten und verwilderten Eindruck gemacht.

Die Todesursache ist noch völlig unklar. Einzelheiten soll eine Obduktion erbringen, die laut der "HNA" in den nächsten Tagen erfolgen soll. (dpa/am)

Bildergalerie starten

Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.