• Sehr viel Glück hatte ein Lotto-Spieler aus Nordrhein-Westfalen.
  • Er darf sich über 27 Millionen Euro freuen.

Mehr Panorama-News

Ein Tipper aus Nordrhein-Westfalen hat bei der Mittwochsziehung (7. Dezember) beim Lotto "6 aus 49" sehr viel richtig gemacht. Der Lottospieler kreuzte bei den Gewinnzahlen 4, 14, 16, 30, 37, 39 und der Superzahl 8 alles korrekt an. Er war nach Angaben von Westlotto bundesweit der einzige Tipper, der den Jackpot geknackt hat und erzielte somit den zweithöchsten Gewinn in NRW in diesem Jahr.

Lottogewinner aus NRW ist namentlich bekannt

Der Lottoglückspilz, der nun um 27 Millionen Euro reicher ist, sei Westlotto bereits namentlich bekannt, da er mit einer Kundenkarte gespielt habe. Er stamme demnach aus der Region Aachen/Eifel. Ob er bereits in Kontakt mit der Gewinnerbetreuung steht, geht aus der Mitteilung nicht hervor

Im April 2022 wurde der bislang höchste Lotto-Jackpot bei "6 aus 49" geknackt. Damals lag die Gewinnsumme bei 45 Millionen Euro. Das Geld ging nach Hessen. In der Europäischen Lotterie Eurojackpot ist die Gewinnsumme bei 120 Millionen Euro gedeckelt. Im November hatte sich ein Tipper aus Berlin diese Summe gesichert und damit einen deutschen Gewinnrekord aufgestellt. (pak/spl/dpa)