Nach dem Unwetter in dem kleinen saarländischen Ort Asweiler-Freisen geht der Katastrophenschutz von einem Tornado aus. "Ich bin mir sicher, dass es ein Tornado war", sagte der Leiter des Katastrophenschutzamtes im Landkreis St. Wendel, Dirk Schäfer, am Mittwoch. Das Schadensbild deute darauf hin. Auch Zeugen vor Ort hatten laut Schäfer von einem Luftwirbel berichtet.

Mehr Panorama-News

Das Unwetter hatte am Dienstag in der Gemeinde Freisen rund 50 Häuser beschädigt, einige darunter schwer. Dächer mehrerer Gebäude wurden den Angaben zufolge abgedeckt, in zwei Fällen sei der ganze Dachstuhl weggeflogen. Auch Bäume stürzten um und blockierten Nebenstraßen und Wege. Menschen wurden nicht verletzt.  © dpa

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.