Nach einem Brand in einem dreistöckigen Mehrfamilienhaus in Hamburg ist ein 52-Jähriger an seinen Verletzungen gestorben.

Mehr aktuelle News gibt es hier

Das teilte die Polizei mit. Der Mann starb in einem Krankenhaus. Bei dem Feuer am frühen Mittwochmorgen waren zwölf weitere Bewohner des Hauses sowie ein Feuerwehrmann verletzt worden.

Nach den bisherigen Erkenntnissen brach das Feuer in einer Wohnung im Erdgeschoss aus. Das Gebäude ist Polizeiangaben zufolge nicht mehr bewohnbar. Wodurch der Brand ausgelöst wurde, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.  © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.