• In Magdeburg wird nun gegen mehrere Personen ermittelt, die den Hitlegruß gezeigt haben sollen.
  • Als die Polizei sich der Gruppe näherte, kam es zu einer Auseinandersetzung.

Mehr Panoramathemen finden Sie hier

Etwa 15 Menschen haben am Hasselbachplatz in der Magdeburger Altstadt mehrfach den Hitlergruß gezeigt und dazu "Sieg Heil" gerufen. Nach Angaben der Polizei handelte es sich um Männer und Frauen im Alter zwischen 16 und 44 Jahren.

Als mehrere Polizeibeamte sie zur Kontrolle umstellten, seien zwei Betrunkene aus der Gruppe den Polizisten gegenüber verbal aggressiv geworden. Ein 41-Jähriger und ein 44-Jähriger sollen sich den Beamten trotz mehrfacher Aufforderung, Abstand zu nehmen, körperlich genähert haben.

Die Gruppe bekam einen Platzverweis. Nun wird wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.


  © dpa