Heidi Klum hat es wieder geschafft, der Blickfang auf ihrer Halloweenparty in New York zu werden. Während sie von ihrem Makeup-Team zurecht gemacht wurde, gab sie ihren Facebook-Fans zuvor mit Instagram-Posts Rätsel über ihre Verkleidung auf.

Sie wolle "zur Männerphantasie" werden, hatte Klum zuvor angekündigt - und das schaffte sie auch. Für die Halloweenparty im New Yorker Club "Lavo" veränderte sich das Topmodel drastisch. Makeup-Artisten formten ihren Körper und ihr Gesicht so um, dass sie nach fünfstündiger Arbeit aussah wie die Comicfigur Jessica Rabbit.

Der Anfang: "Lasst die Party beginnen", postet Heidi auf Instagram.

Drei Stunden später hat sich ihr Gesicht schon sehr verändert. Vollere Lippen, ein markantes Kinn und hohe Wangenknochen zierten nun ihr Gesicht und ihre Augenbrauen waren verschwunden.

Weitere zwei Stunden später konnte der aufmerksame Betrachter vielleicht schon erkennen, in welche Richtung Klums Verkleidung gehen soll.

Doch nicht nur ihr Gesicht, auch Klums Körper musste angepasst werden. Sie bekam vollere Brüste und einen prallen Hintern verpasst. Dabei setzt Klum vollstes Vertrauen in ihr Makeup-Team um den Künstler Mike Marino von der Firma Prosthetic Renaissance. "Sie sind absolute Profis!", sagte Klum dem Nachrichtenportal Welt.

Schließlich war das Werk der Makeup-Artisten vollendet und Klums Verkleidung komplett: Sie sah aus wie die Disney-Sexbombe Jessica Rabbit - pompös, kurvig und mit knallrote Haaren. Sie fühle sich wie ein "lebendiges Kunstwerk", sagte das Topmodel. Nun konnte die Party beginnen. Hier posiert sie mit Schauspieler Casper Smart (l-r), Sänderin Jennifer Lopez und Model Gigi Hadid.

So sieht Klums Halloween-Inspiration, die Cartoon-Figur Jessica Rabbit, aus.

Sie stammt aus dem Film "Falsches Spiel mit Roger Rabbit", in dem sie seine menschliche Toon-Frau ist.