Die aus dem ZDF bekannte Moderatorin und Journalistin Dunja Hayali wird - wieder einmal - auf Facebook angefeindet. Für ihre originelle Reaktion darauf erhält sie in sozialen Netzwerken viel Zustimmung.

Ein Nutzer namens Emre (den Nachnamen hat Dunja Hayali geschwärzt, "nicht, dass Ihre Mama vor Scham im Boden versinkt") hat ZDF-Moderatorin Dunja Hayali am Sonntag auf Facebook als "Nutte" beschimpft und ihr Hass auf Türken unterstellt.

"Ob das eigentlich Demokratie ist", will er wissen, "wenn du (Hayali; Anm. d. Red.) einfach leute blockierst und ihre kommentare löscht."

Hayalis Eltern stammen aus dem Irak. Sie selbst ist im Ruhrgebiet geboren. Wegen ihres Migrationshintergrunds wird sie auf Facebook und Twitter häufig angefeindet, oft antwortet sie.

So auch in diesem Fall - und zwar, indem sie sich der Orthografie, Ausdrucksweise und einiger Phrasen ihres Gegenübers bediente:

Sie fragt den "endgeilen Ficker" Emre, "warum er so ein hass auf deutsche" hat und kontert: "ist Das eigentlich Demokratie wenn du einfach leute anscheißt im netz und ihre timeline vollkotzt?"

Bis zum Abend reagierten fast 13.000 Nutzer auf den Kommentar, wobei viele Hayalis Reaktion lobten.

Andere stellten zur Diskussion, ob es Sinn macht, sich auf diesem Niveau zu unterhalten und kritisierten, dass der Hass-Kommentar durch Hayalis Antwort weit mehr Aufmerksamkeit bekommen habe, als er verdiene. (mcf)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Tierschutzorganisationen versuchen seit langem, der Haltung von Affen als Straßenattraktion einen Riegel vorzuschieben. Diese und andere Eindrücke aus der Welt in der Coronakrise: Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.