Deutscher Waffenhandel - die Exportschlager

Zahlreiche Menschen engagieren sich bereits gegen den Export von Rüstungsgütern. Doch bisher exportiert Deutschland weiterhin Waffen in zahlreiche Länder der Welt. Bildern zufolge kommen bei der türkischen Militäroffensive in Syrien gegen die kurdische Miliz YPG auch Panzer aus deutscher Produktion zum Einsatz.

Zahlreiche Menschen engagieren sich bereits gegen den Export von Rüstungsgütern. Doch bisher exportiert Deutschland weiterhin Waffen in zahlreiche Länder der Welt. Bildern zufolge kommen bei der türkischen Militäroffensive in Syrien gegen die kurdische Miliz YPG auch Panzer aus deutscher Produktion zum Einsatz.
Deutschland ist einer der größten Panzer-Exporteure. Viele alliierte Partnernationen nutzen den "Leopard 2 A4"-Panzer aus deutscher Produktion. Eine Entscheidung über weitere Lieferungen für die Türkei wurde von der Bundesregierung vorerst nicht getroffen.
Aber nicht nur bei der Produktion von Panzern mischt Deutschland ganz vorne mit. Auch U-Boote deutscher Hersteller sind in vielen Ländern im Einsatz.
Weltweit fahren U-Boote mit Motoren die vom Maschinenbauunternehmen MTU in Friedrichshafen hergestellt werden.
Auch Luftabwehrraketen werden aus Deutschland exportiert: Die deutsche Firma Diehl Defence produziert seit Jahren sogenannte "AIM-9 Sidewinder" sowie Munition und Sensorsysteme.
Nicht nur klassische Waffen wie Panzer, Raketen und U-Boote werden exportiert: Auch Zünder für Mörsergeschütze oder Granaten werden deutschlandweit hergestellt und verkauft.
Das Schnellfeuergewehr G3 wird vom deutschen Waffenhersteller Heckler & Koch (HK) produziert. Im Laufe der Jahre wurde es bzw. seine Versionen in zahlreiche Länder geliefert.
Neue Themen
Top Themen